Kultur

Die Kulturlandschaft Aargau ist geprägt durch ihre Vielfalt, ihre Dichte und ein stark in den Regionen verankertes Kulturleben. Im Gefüge der zahlreichen Kulturakteure nimmt der Kanton eine starke Stellung ein. Er ist alleiniger Träger grosser Kulturinstitutionen und ermöglicht mit seiner umfassenden Kulturförderung das Gedeihen einer vitalen Kulturlandschaft.

Grundlage der Kulturförderung, Kulturpflege und Kulturvermittlung durch den Kanton bildet das seit 2010 geltende Kulturgesetz. Im Zweckartikel wird umschrieben, welchen Leitlinien die Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben verpflichtet ist. Demgemäss bezweckt Kulturgesetz, die kulturelle Vielfalt zu stärken, günstige Rahmenbedingungen für Kulturschaffende, den kulturellen Austausch und das kulturelle Erbe des Kantons zu fördern und der Bevölkerung den Zugang zu Kultur zu erleichtern.Zentrale Aufgabenfelder des Kantons sind die Kulturförderung, die Kulturpflege und die Kulturvermittlung.

Aufgabenfelder

Kulturförderung

Die Kulturförderung erfolgt über das Aargauer Kuratorium, die Abteilung Kultur, den Swisslos-Fonds und die Bibliotheksförderung (Bibliothek und Archiv Aargau). Die Kulturförderung beschränkt sich nicht auf die Ausrichtung finanzieller Beiträge. Sie kann durch spezielle Aktionen und Programme in der Kulturlandschaft neue Impulse setzen und Projekte in Partnerschaft mit kommunalen und privaten Kulturakteuren initiieren.