Navigation

Sprunglinks

Psychische Gesundheit

Wir fühlen uns wohl, wenn wir körperlich und psychisch gesund sind. Deshalb ist es wichtig, auch die psychische Gesundheit zu pflegen und zu stärken.

Was ist psychische Gesundheit?

Psychische Gesundheit ist sehr wichtig für das Wohl von Kindern und Jugendlichen. Sie hängt mit der körperlichen Gesundheit zusammen.

Ein Kind ist psychisch gesund, …

  • wenn es zeigen kann, was in ihm steckt.
  • wenn es Herausforderungen und normale Schwierigkeiten im Leben bewältigen kann.
  • wenn es an der Schule Leistungen zeigen kann.
  • wenn es sich in einer Gruppe, im Verein oder in der Schule einbringen kann.
  • wenn es zuversichtlich mit neuen Situationen umgehen kann.

Auch psychisch gesunde Kinder und Jugendliche begegnen Herausforderungen. Sie haben aber die richtigen Werkzeuge (Ressourcen) in ihrem Rucksack. Und können so mit Schwierigkeiten umgehen. Ressourcen können Eltern oder Freunde mit einem offenen Ohr sein oder frühere gute Erfahrungen, Hobbys oder Bewegung in der Natur.

Die psychische Gesundheit ist ein lebenslanges Thema. Jede neue Situation kann uns aus dem Gleichgewicht bringen. Wichtig ist, dass die passenden Ressourcen und Hilfen bereitstehen.

Wie kann die psychische Gesundheit Ihres Kindes gestärkt werden?

Mit Ihrem Zuhause tun Sie bereits viel für die psychische Gesundheit Ihres Kindes. Es ist wichtig, dass sich Ihr Kind geborgen fühlen und frei entfalten kann. Dafür braucht es Freiraum, aber auch Strukturen und Regeln. Jeder Tag bietet viele Möglichkeiten, um die psychische Gesundheit Ihres Kindes zu stärken.

Probieren Sie es gemeinsam mit Ihrem Kind aus. Setzen Sie einen der 10 Tipps um. Beobachten und staunen Sie zusammen mit Ihrem Kind. Die 10 Schritte zur Psychischen Gesundheit können viel bewegen. Bauen Sie diese Impulse immer wieder in den Alltag ein.

10 Schritte zur psychischen Gesundheit von Kindern:

Du bist gut so, wie du bist
Freuen Sie sich mit Ihrem Kind und betonen Sie seine Stärken ("Ich finde es toll, dass du…").
Sprich über deine Gefühle
Reden Sie mit Ihrem Kind offen über Gefühle. Überlegen Sie gemeinsam, was zum Beispiel tröstet, wenn man traurig ist.
Bleib mit Freunden in Kontakt
Gute Freunde sind Gold wert. Geben Sie Ihrem Kind Möglichkeiten, Freunde zu treffen.
Mach mit
Besucht Ihr Kind regelmässig einen Verein? Oder hat es ein anderes Hobby, bei dem es Gleichgesinnte trifft?
Sei kreativ
Lassen Sie Ihrem Kind Freiräume und geben Sie ihm Möglichkeiten, eigene Spiel- oder Bastelideen auszuprobieren.
Entdecke etwas Neues
Gehen Sie raus und probieren Sie gemeinsam eine neue Velorunde aus. Oder fragen Sie Ihr Kind, was es Neues machen möchte.
Bleib aktiv
Schaffen Sie Raum für Spiel, Spass und Bewegung.
Entspanne dich
Schenken Sie Ihrem Kind täglich Inseln für sich. In dieser Zeit kann es Lesen, Musik hören, sich selbst beschäftigen oder auch nichts tun.
Glaube an dich
Sorgen Sie für Erfolgserlebnisse und lassen Sie Ihr Kind bestimmte Aufgaben selbst übernehmen (z.B. selbst kochen, sich ums Haustier kümmern).
Frage um HilfeSeien Sie für Ihr Kind da. Geben Sie ihm Mut, auch anderswo Hilfe zu holen, wenn es nötig ist.

Weitere Tipps für 6-12-Jährige finden Sie in der Broschüre "Wie stärke ich die psychische Gesundheit meines Kindes?" (öffnet in einem neuen Fenster).

Wie kann die psychische Gesundheit von Jugendlichen gestärkt werden?

Auch für Jugendliche eignen sich die 10 Schritte zur Psychischen Gesundheit (öffnet in einem neuen Fenster). Die Themen und Fragen lassen sich gut aufs Jugendalter anpassen. Sie stehen in 14 verschiedenen Sprachen (öffnet in einem neuen Fenster) zur Verfügung.

Die Broschüre "Heb dir Sorg" (öffnet in einem neuen Fenster) hält alltagsnahe Tipps für Jugendliche bereit. Sie ist als "Werkzeugkasten" aufgebaut. Die Broschüre zeigt Jugendlichen, was sie für sich tun können, um gesund zu bleiben. Und sie hilft Jugendlichen in schwierigen Situationen.

Wo können Sie für Ihr Kind Hilfe holen?

Sie können sich an Ihre Kinder- oder Hausärztin beziehungsweise an Ihren Kinder- oder Hausarzt wenden.

Rund um die Schule gibt es je nach Situation und Alter andere Ansprechpartner:

Für wen?In welcher Situation?Ansprechpartner
Kinder und Jugendliche (bis Ende Volksschule)Leistungs-, Lern- und VerhaltensschwierigkeitenSchulpsychologischer Dienst (öffnet in einem neuen Fenster)
Kinder und Jugendliche (bis Ende Volksschule)Kinder und Jugendliche (bis Ende Volksschule)Schulsozialarbeit (öffnet in einem neuen Fenster)
Jugendliche ab dem 8. SchuljahrBerufs- und Schulwahlask! (öffnet in einem neuen Fenster)

Mehr zum Thema