Hauptmenü

Kampagne '16 Tage gegen Gewalt an Frauen'

16 Tage gegen Gewalt an Frauen ist eine internationale Kampagne zu geschlechtsspezifischer Gewalt. Sie findet jährlich vom 25. November bis zum 10. Dezember statt. Der 25. November ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen, der 10. Dezember der Tag der Menschenrechte. Mit diesen beiden Eckdaten soll aufgezeigt werden, dass Frauenrechte Menschenrechte sind. Der Kanton Aargau beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der Kampagne – zusammen mit diversen Partnerorganisationen.

Veranstaltungen im Kanton Aargau

Stopp Feminizid und häusliche Gewalt
25. November 2022, 11-13 Uhr
Aarau: Igelweid

Baden: Schlossbergplatz

Fachpersonen und Polizeimitarbeitende machen mit einem skizzierten Tatort auf Feminizid und häusliche Gewalt aufmerksam, verteilen Flyer und beantworten Fragen.

An der Veranstaltung in Aarau wird Regierungsrat Dieter Egli von 12-13 Uhr anwesend sein.

Veranstaltende: Kantonale Fachstelle Häusliche Gewalt, Opferberatung Aargau, Frauenhaus Aargau-Solothurn, Anlaufstelle gegen häusliche Gewalt, Fachstelle Sexuelle Gesundheit, Kantonspolizei Aargau, Stadtpolizei Aarau und Baden.

Weitere Veranstaltungen im Kanton Aargau:

25. November, 18.30-20.30 Uhr
Kirchsaal der röm.-kath. Pfarrei Peter und Paul
Poststrasse 15, Aarau
Wen-Do-Workshop mit Stefanie Birrer
Veranstaltende: frauenaargau, Wen-Do Aargau

1. Dezember, 18.30-19.30 Uhr
Bahnhofplatz Aarau
"Gemeinsam gegen Feminizide"
Veranstaltende: frauenaargau

Mehr zum Thema

Weitere Informationen zur Kampagne und den schweizweiten Veranstaltungskalender finden Sie unter www.16tage.ch.