Informationen für Kulturschaffende

Kultur macht Schule pflegt ein breites Netzwerk im Kultur- und Bildungsbereich.

Kultur macht Schule trifft eine Auswahl qualitativ hochstehender Angebote aus den Disziplinen Baukultur & Gesellschaft, Kulturgeschichte, Literatur, Medienkunst & Film, Musik, Theater & Tanz sowie Visuelle Kunst und vermittelt diese an Aargauer Schulen.

Angebotseingabe

Jeweils im Januar veröffentlicht Kultur macht Schule das Programmheft "Kulturangebote für Schulen". Es bietet Schulen einen exklusive Auswahl von Vermittlungsangeboten von Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden. Zudem publiziert Kultur macht Schule eine Auswahl an Angeboten auf der Webseite. Interessierte Anbieterinnen und Anbieter können sich mit ihren Vermittlungsangeboten um die Aufnahme in den Angebotskatalog bewerben.

Programmbewerbung einreichen

Kulturinstitutionen, Kulturschaffende sowie Kulturvermittelnde können sich mehrmals jährlich für die Aufnahme in den Angebotskatalog von Kultur macht Schule bewerben. Kultur macht Schule trifft eine Auswahl an professionellen Angeboten für Schulen.

Voraussetzungen

  • Professionalität der verantwortlichen Personen
  • Angebot ermöglicht Schülerinnen und Schülern die Auseinandersetzung mit kulturellen oder künstlerischen Inhalten
  • Angebot richtet sich an Aargauer Schulklassen (stufenspezifisch oder an alle Stufen)

Richtlinien zur Aufnahme ins Programm:

Als Grundlage der Kulturvermittlung für Schülerinnen und Schüler dienen:

Ablauf

  • Schritt 1: Kulturinstitutionen, Kulturschaffende sowie Kulturvermittelnde bewerben sich um die Aufnahme in den Angebotskatalog von Kultur macht Schule mit den unten aufgeführten Unterlagen. Die Bewerbungen erfolgen per E-Mail an . Es können maximal zwei Angebote eingereicht werden.
  • Schritt 2: Kultur macht Schule entscheidet über die Angebotsaufnahme sowie über die zu erbringenden Leistungen.
  • Schritt 3: Der Entscheid über die Aufnahme als Netzwerkpartnerin oder Netzwerkpartner sowie der konkreten Angebote erfolgt schriftlich.
  • Schritt 4: Die Angebote werden auf www.kulturmachtschule.ch publiziert. Ergänzend werden einzelne Angebote im Programmheft "Kulturangebote für Schulen" publiziert.
  • Schritt 5: Auf die Unterstützung durch Kultur macht Schule ist mit der Aufführung des Logos auf sämtlichen Kommunikationsmitteln zu verweisen. Ferner sind die Kommunikationsvorgaben umzusetzen.
    Logos (ZIP, 2.2 MB)
    Kommunikationsvorgaben (PDF, 2 Seiten, 19 KB)

Benötigte Unterlagen

  • Lebenslauf mit den wichtigsten Stationen und Aktivitäten im künstlerischen oder kulturellen Kontext der verantwortlichen Personen
  • Rahmendaten des Angebots (Buchungskosten für Schulklassen, Dauer, Gruppengrössen, Durchführungsort)
  • Angebotsbeschreibung
  • Anschauungsmaterial (falls vorhanden)

Für die Aufnahme in den Angebotskatalog müssen Kulturschaffende bei einer Kulturinstitution angestellt oder selbstständig erwerbend sein. Bei Selbstständigkeit ist eine Bescheinigung der Sozialversicherungsanstalt bei der Bewerbung einzureichen. Informationen zur Sozialversicherung im Kulturbereich: Online Leitfaden für Freischaffende (öffnet in einem neuen Fenster)

Fristen & Termine

Jährlich gibt es vier Eingabetermine. Kulturschaffende und Kulturinstitutionen, die nicht Netzwerkpartner von Kultur macht Schule sind, können sich ausschliesslich im August um eine Aufnahme bewerben.

  • 15. Februar 2018: Aufnahme Katalog Webseite
  • 15. April 2018: Aufnahme Katalog Webseite
  • 31. August 2018: Eingabetermin für Neubewerbungen
  • 15. Oktober 2018: Aufnahme Webseite und Programmheft "Kulturangebote für Schulen 2019"

Kosten

keine

Formulare & Online-Dienstleistungen

Es gibt kein standardisiertes Eingabeformular.

Ausschreibung Medienangebote

Für das Programm "Kulturangebote für Schulen 2019" sucht Kultur macht Schule in Zusammenarbeit mit der Aargauer Bibliotheksförderung Angebote im Bereich Medienbildung. Gesucht sind beispielsweise Vermittlungsangebote für die Produktion von Handyfilmen, Hörspielen, Illustration und Animation oder Actionbound, die sich an Schulklassen der Volksschule oder der Sekundarstufe II richten. Die Angebote

  • verknüpfen die Welt analoger und digitaler Medien auf spielerische Weise miteinander
  • schulen den Umgang mit digitalen Medien in vielfältiger Weise
  • erweitern die Leseförderung durch multimediales Lesen
  • vermitteln Wissens- und Medienkompetenz
  • geben Kindern und Jugendlichen eine Rahmen, um kreativ ihre eigenen Ideen umzusetzen
  • fördern das gemeinsame Arbeiten und Entdecken

Die Angebote werden in Bibliotheken durchgeführt. Als Rahmenbedingungen gelten folgende Konditionen: Halbtages-Workshop bis Fr. 500.–, Tages-Workshop bis Fr. 1'000.–. Kulturschaffende melden sich mit ihren Workshop-Ideen bis spätestens 31. August 2018 bei Kultur macht Schule.

Netzwerktreffen

Jährlich veranstaltet Kultur macht Schule ein Netzwerktreffen für die Partnerinnen und Partner aus dem Kulturbereich. Kulturinstitutionen, Kulturschaffende und Vermittelnde können sich dabei mit Fragen zur Kulturvermittlung auseinandersetzen, Entwicklungsmöglichkeiten besprechen und Bedürfnisse klären.

Nächstes Netzwerktreffen
ZeitpunktMittwoch, 7. November 2018
OrtStapferhaus Lenzburg, Bahnhofstrasse 49, 5600 Lenzburg
www.stapferhaus.ch (öffnet in einem neuen Fenster)
ThemaDigitale Medien in der Kulturvermittlung
Anmeldungper Online-Formular