Navigation

Sprunglinks

AGIS Netzwerk

Das Aargauische Geografische Informationssystem (AGIS) existiert seit den frühen 1990er-Jahren als dezentral organisiertes Netzwerk. Es steht für die Zusammenarbeit der kantonalen Fachstellen im Bereich digitaler geografischer Informationen. Mit dem kantonalen Geoinformationsgesetz 2012 wurde es in seinen Grundstrukturen bestätigt und die Aufgabenteilung gesetzlich verankert.

AGIS Service Center

Das AGIS Service Center ist als Dienstleister der Informatik Aargau für die Grundinfrastruktur und gemeinsam genutzte Querschnittlösungen im Geoinformationsbereich zuständig. Dazu gehören Komponenten und Lösungen der gemeinsamen Geoinformationsinfrastruktur wie z.B. GIS-Software und -Lizenzierung, Daten- und Metadatenhaltung, Daten- und Dienstpublikation, zentrale GIS-Viewer sowie der zentrale Geodatenvertrieb über den Geodatenshop. Zudem ist das AGIS Service Center für die departementsübergreifende Beschaffung von Geodaten zuständig und betreut das Schulungsangebot im Geoinformationsbereich.

Fachstellen

Die kantonalen Fachstellen verantworten das Erheben, Nachführen und Verwalten ihrer Geodaten und ihre fachspezifischen Geoinformationsvorhaben. Sie führen ihre Geoinformationen auf Basis der Fachgesetzgebung und stellen sie auf der gemeinsamen Plattform allen Berechtigten zur Nutzung zur Verfügung, sei dies in Form von Daten zum Download im Geodatenshop oder in Form von interaktiven Online Karten oder integriert in Fachapplikationen. Über 500 Personen in allen Departementen nutzen die Geoinformationen als Anwendende. Zahlreiche Spezialistinnen und Spezialisten in den Fachstellen arbeiten mit der ganzen Palette an GIS-Werkzeugen.

Gremien

Zur effizienteren Steuerung und Abwicklung der gemeinsamen Aufgaben und zur Information und Koordination im AGIS existieren das AGIS-Board und die AGIS-Konferenz. Dabei operiert das AGIS-Board in erster Linie als Steuerungs- und Kontrollgremium, es rapportiert gegenüber der Generalsekretärenkonferenz. Die AGIS-Konferenz als fachliches Gremium für Informationsaustausch, Koordination und Organisation der fachübergreifenden Aufgaben und Vorhaben existiert seit Beginn des AGIS. Es setzt sich zusammen aus Vertretungen aller Fachstellen mit Geobasisdaten.