Hauptmenü

Zurück

Arbeit und Erwerb

Arbeiter © Le Yen Ha

Arbeitsmarktstatistik, Beschäftigungsstatistik, Grenzgängerstatistik

Beschäftigungs- und Erwerbssituation

Beschäftigte

Anteil der Beschäftigten nach Wirtschaftssektor für den Kanton Aargau im Vergleich zur gesamten Schweiz, 2019 © Statistik Aargau

Ende 2019 arbeiteten im Kanton Aargau 346'406 Personen in 45'629 Arbeitsstätten mit einem Beschäftigungsvolumen von insgesamt 269'855 Vollzeitäquivalenten. Von 2011 bis 2019 hat das Beschäftigungsvolumen um 19'516 Vollzeitäquivalente zugenommen. Dies entspricht einem Plus von 7,8 Prozent. Von den 346'406 Beschäftigten arbeiteten 2,9 Prozent im ersten Sektor (Land- und Forstwirtschaft), 27,1 Prozent im zweiten Sektor (Industrie) und 70,0 Prozent im dritten Sektor (Dienstleistung). Im Vergleich zur gesamten Schweiz lag der Anteil der Beschäftigten des zweiten Sektors im Aargau um 6,6 Prozentpunkte höher. Damit ist der industrielle Sektor nach wie vor vergleichsweise gut vertreten. Der Anteil der Beschäftigten im dritten Sektor liegt im Aargau verglichen mit dem gesamtschweizerischen Mittel um 6,4 Prozentpunkte tiefer.

Arbeitsmarktstatistik

Arbeitslose nach Geschlecht, Kanton Aargau, 1976–2021. © Statistik Aargau

Im Jahr 2017 waren im Kanton Aargau im Jahresdurchschnitt rund 11'460 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag Ende 2017 bei 3,1 Prozent und ist damit fast gleich wie die gesamtschweizerische (3,2 Prozent).

Nach einem starken Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Kanton Aargau im Jahr 2020 um 37,3 Prozent haben die Arbeitslosen im Jahr 2021 mit 1,5 Prozent nur leicht zugenommen. Im Jahr 2021 waren im Kanton Aargau über alle Monate hinweg durchschnittlich 12'993 Personen arbeitslos gemeldet, was eine Arbeitslosenquote von 3,4 Prozent ergibt. Dies entspricht exakt dem Vorjahreswert. Auch die gesamtschweizerische Arbeitslosenquote stagniert gegenüber 2020 praktisch auf dem selben Niveau (−0,1 Prozentpunkte) und liegt im Jahr 2021 bei durchschnittlich 3,0 Prozent.

Der Jahresdurchschnitt der registrierten Stellensuchenden (Arbeitslose zuzüglich Personen in Programmen zur vorübergehenden Beschäftigung, Personen mit Zwischenverdienst sowie Übrige) im Kanton Aargau ist gegenüber dem Vorjahr angestiegen: Waren im Jahr 2020 durchschnittlich 19'759 Personen registriert, so waren es im Jahr 2021 20'655 (+ 4,5 Prozent). Dies entspricht einer Quote von 5,5 Prozent im Jahr 2021 (5,2 Prozent im Jahr 2020).

Grenzgänger/-innen

Im vierten Quartal 2021 pendelten rund 14'888 ausländische Grenzgänger/-innen in den Kanton Aargau zur Arbeit. Dies sind 2,4 Prozent oder 347 Personen mehr als im Vorjahresquartal. Gegenüber dem 3. Quartal 2021 sind die Grenzgänger/-innen um 0,1 Prozent zurückgegangen. Von den im Aargau arbeitenden Grenzgänger/-innen sind 73,5 Prozent männlich. Die grosse Mehrheit stammt aus Deutschland (82 %), 15 Prozent aus Frankreich. Schweizweit ist das Wachstum der Grenzgänger/-innen ausgeprägter als im Kanton Aargau: die gesamtschweizerische Veränderung zum vierten Vorjahresquartal beträgt 5,1 Prozent.

Grenzgängerstatistik, nach Quartal (Datenportal)

Löhne und Erwerbseinkommen