Hauptmenü

Aufgaben- und Finanzplan

Der Aufgaben- und Finanzplan mit Budget ist das Instrument für die kurz- und mittelfristige Planung der staatlichen Aufgaben des Kantons Aargau.

Mit einem Planungszeitraum von vier Jahren ist der Aufgaben- und Finanzplan (AFP) mit Budget das Instrument für die kurz- und mittelfristige Planung der staatlichen Aufgaben und der Finanzen des Kantons Aargau. Er wird jährlich überarbeitet und konkretisiert die Schwerpunkte des zum Legislaturbeginn publizierten und auf zehn Jahre ausgerichteten Entwicklungsleitbilds anhand der verschiedenen Steuergrössen. Die Erfolgsrechnung mit Globalbudget und leistungsunabhängigem Aufwand und Ertrag und die Investitionsrechnung werden als finanzielle Steuergrössen ausgewiesen. Daraus leitet sich die für die Finanzpolitik relevante Finanzierungsrechnung ab. Der Grosse Rat beschliesst das Budget und genehmigt die Planjahre des AFP.

Aufgaben- und Finanzplan 2022–2025

Der Regierungsrat legte am 20. August 2021 den Aufgaben- und Finanzplan 2022–2025 vor. Der Kanton Aargau kann wiederum ein ausgeglichenes Budget vorweisen. Die Finanzen des Kantons Aargau stehen auf einem soliden Fundament. Der bestehende finanzielle Handlungsspielraum soll genutzt werden, um den Wohn- und Wirtschaftsstandort Aargau entlang der strategischen Schwerpunkte in den nächsten Jahren weiter zu stärken.

Ältere Aufgaben- und Finanzpläne

Aufgaben- und Finanzplan 2021–2024

Aufgaben- und Finanzplan 2020–2023

Aufgaben- und Finanzplan 2019–2022

Aufgaben- und Finanzplan 2018–2021

Aufgaben- und Finanzplan 2017–2020

Aufgaben- und Finanzplan 2016–2019

Aufgaben- und Finanzplan 2015–2018

Aufgaben- und Finanzplan 2014–2017

Aufgaben- und Finanzplan 2013–2016

Aufgaben- und Finanzplan 2012–2015

Aufgaben- und Finanzplan 2011–2014

Aufgaben- und Finanzplan 2010–2013

Aufgaben- und Finanzplan 2009–2012

Aufgaben- und Finanzplan 2008–2011

Aufgaben- und Finanzplan 2007–2010