Navigation

Sprunglinks

Feldkurs

Viele Menschen träumen davon, einmal an einer archäologischen Ausgrabung teilzunehmen. Dies ermöglicht die Kantonsarchäologie im Rahmen ihres Freiwilligenprogramms.

Der alljährlich stattfindende Feldkurs ist eine ordnungsgemässe Ausgrabung mit einer spezifischen Forschungsfrage. Die Teilnehmenden erlernen die Grundlagen des Grabungshandwerks und bekommen einen Einblick ins Dokumentieren und die archäologische Tätigkeit allgemein.

Folgende Kriterien müssen Freiwillige erfüllen:

Grundvoraussetzungen

  • wohnhaft im Kanton Aargau; Ausnahmen für Personen aus Nachbargemeinden oder mit Arbeitsort im Kanton Aargau sind möglich
  • mindestens 18 Jahre alt
  • gute körperliche Verfassung

Erwartungen an die Freiwilligen

  • Interesse an der Archäologie
  • sorgfältige Arbeitsweise
  • Mindesteinsatz eine Woche

Feldkurs 2021 in Frick

Der diesjährige Feldkurs für Freiwillige findet in Frick statt. Hier graben wir ein Teilstück einer Siedlung aus der Bronzezeit aus. Die Überreste stammen aus der Zeit um etwa 1500 vor Christus.

Interessierte Frauen und Männer melden sich bitte direkt via Online-Anmeldeformular für die gewünschten Wochen an.

  • Mindestteilnahme 1 Woche
  • Die Platzzahl ist auf 20 Personen beschränkt.
  • Anmeldeschluss: 28. Mai 2021
  • Im Anschluss findet ein Kennenlerngespräch statt.
  • Datum Infoveranstaltung für Teilnehmende: 1. Juli 2021
  • Datum Feldkurs: 26. Juli bis 13. August 2021

Archiv

Um dieses Video anzusehen, benötigen Sie die neueste Version des Flash-Player und aktiviertes JavaScript in Ihrem Browser.

Ziel

Der Feldkurs soll den Freiwilligen eine aktive Teilhabe im Einsatz für das archäologische Erbe des Kantons Aargau – unser aller Kulturerbe – ermöglichen. Die Freiwilligen erhalten einen authentischen Einblick in die Tätigkeit der kantonalen Fachstelle.

Der Kantonsarchäologie ermöglicht der Feldkurs einen Erkenntnisgewinn über eine ausgewählte Fundstelle. Damit wird eine verbesserte Planungsgrundlage bei zukünftigen Bauprojekten erreicht.

Rechtliche Grundlagen

Grundlagen für den Feldkurs im Rahmen des Freiwilligenprogramms:

Abgrenzung zu regulären Ausgrabungen:

Der Feldkurs ermöglicht der Kantonsarchäologie, ausserhalb ihres gesetzlichen Auftrags eine wichtige, nicht aber zwingende Untersuchung durchzuführen. So findet der Feldkurs in einer zwar nicht akut durch Bodeneingriffe bedrohten, jedoch mittelfristig durch Bauprojekte gefährdeten archäologischen Fundstelle statt.