Fachärztinnen und Fachärzte

Opiatsubstitution, Schwangerschaftsabbruch, Bescheinigen von Todesfällen und Melden von Infektionskrankheiten – hier finden Ärztinnen und Ärzte Informationen und Formulare dazu.

Opiatsubstitution

Eine Opiatsubstitution darf nur durchgeführt werden, wenn diese vom Kantonsarzt bewilligt wurde. Um die Behandlung zu Beantragen, muss mit dem Patienten ein Vertrag geschlossen werden und das entsprechende Formular ausgefüllt werden.

Schwangerschaftsabbrüche

Jeder Schwangerschaftsabruch muss dem Bundesamt für Statistik gemeldet werden. Seit Januar 2006 erfolgt diese Meldung auf elektronischem Weg. Um Zugang zum Internet-Meldeformular zu erhalten, müssen Sie sich zuerst registrieren lassen.

Meldung über einen Schwangerschaftsabbruch, den Antrag zur Registrierung ausfüllen oder ein Meldeformular im PDF-Format ausdrucken können Sie auf der Seite:

Bundesamt für Statistik: Interruptio (öffnet in einem neuen Fenster)

Leitfaden "Ungewollt Schwanger?"

Todesfall

Bei einem Todesfall muss von einer Ärztin oder einem Arzt durch eine persönlich vorgenommene Untersuchung der Tod bescheinigt werden. Dazu muss folgendes Formular ausgefüllt werden.

Ärztliche Todesbescheinigung (PDF, 1 Seite, 75 KB)

Bei einem Todesfall muss eine Ärztin oder ein Arzt persönlich eine Untersuchung durchführen. Erst nach dieser Untersuchung, darf der Tod bescheinigt werden.

Infektionskrankheiten

In der Schweiz besteht wie in vielen Ländern ein Meldesystem für übertragbare Krankheiten. Eine Liste der meldepflichtigen Infektionskrankheiten finden Sie auf der folgenden Seite vom Bundesamt für Gesundheit.

Liste der meldepflichtigen Infektionskrankheiten und Meldeformulare (öffnet in einem neuen Fenster)

Die Meldeformulare müssen bei Patientinnen und Patienten mit Wohnsitz im Kanton Aargau dem Kantonsärztlichen Dienst zugestellt werden.