Navigation

Sprunglinks

Benzodiazepinsubstitution beantragen

Benzodiazepine sind psychotrope Stoffe und gehören zu den dem Betäubungsmittelgesetz unterstellten Substanzen. Die Behandlung von betäubungsmittelabhängigen Personen mit Benzodiazepinen erfordert eine kantonale Bewilligung. Diese wird der behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt patientenbezogen vom Kantonsärztlichen Dienst erteilt.

Voraussetzungen

Informationen zur Behandlung benzodiazepinabhängiger Personen mit Benzodiazepinen liefert folgendes Dokument:

Ablauf

Bewilligung beantragen

Die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt muss die Benzodiazepinsubstitutionsbehandlung beim Kantonsärztlichen Dienst beantragen. Die notwendigen Formulare dazu finden Sie weiter unten. Wird gleichzeitig eine Opioidsubstitution beantragt, können die Benzodiazepine auch auf dem Opioidsubstitutionsgesuch vermerkt werden. Es ist dann kein separates Gesuch für die Benzodiazepine notwendig.

Opioidsubstitution

Einführung der neuen Plattform Substitution online

Der Kanton Aargau plant die Einführung der webbasierten Bewilligungsplattform www.substitution-online.ch (öffnet in einem neuen Fenster). Die Plattform erlaubt es zukünftig, sämtliche Gesuche und Bewilligungen von Substitutionsbehandlungen online zu erledigen. Leider kann die angekündigte Einführung aufgrund der Coronavirus-Situation im Jahr 2020 noch nicht erfolgen. Wir bitten um Verständnis. Die Situation wird laufend neu beurteilt und wir informieren Sie zu gegebener Zeit erneut über die vorgesehen Schritte. Die bisher geltenden Formulare werden ab dem Zeitpunkt der definitiven Plattform-Lancierung entfallen. Wir werden Sie über den genauen Zeitpunkt und das nötige Vorgehen zu gegebener Zeit informieren.

Weiterführende Informationen

Fristen & Termine

Mit der schriftlichen Bewilligung erhält die Ärztin oder der Arzt Fristen und Termine, die eingehalten werden müssen.

Kosten

Keine

Formulare & Online-Dienstleistungen