Navigation

Sprunglinks

Häufige Fragen zu EasyTax

In diesem Bereich finden Sie Antworten zu den häufigsten EasyTax-Fragen sowie Tipps und Tricks.

Aktuell: Probleme mit Virenscanner

Virenscanner blockiert Installation oder das Öffnen des Programms

Fehlermeldung: Virenscanner blockiert Installation oder Öffnen von EasyTax

Diese Fehlermeldungen werden durch den Virenscanner angezeigt (nicht durch das EasyTax-Programm). Deshalb muss das Problem auf Seiten des Virenscanners gelöst werden.

Die Meldung, welche Sie erhalten haben, ist ein sogenannter "False Positive (öffnet in einem neuen Fenster)". Moderne Virenscanner suchen nicht nur nach bereits bekannten Viren, sondern versuchen auch, noch nicht gemeldete Gefahren zu erkennen und Sie dagegen abzusichern. Ein unumgänglicher Nebeneffekt ist, dass zum Teil auch nicht befallene Software als schädlich erkannt wird. Dies wird "False Positive" genannt.

Alle EasyTax-Programmmodule sind digital signiert. Stellen Sie sicher, dass Sie die Programme nur über unsere vertrauenswürdigen Seiten www.ag.ch/steuern > EasyTax und die Webseite der Entwicklerfirma (öffnet in einem neuen Fenster) herunterladen.

Gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Installieren Sie EasyTax in der aktuellsten Version neu.
  • Stellen Sie dabei sicher, dass der Virenscanner so konfiguriert ist, dass gefundene Gefahren nicht automatisch gelöscht werden, sondern manuell Ausnahmen erstellt werden können (Konsultieren Sie bitte die Anleitung für ihren Virenscanner für weitere Details, wie Sie den Fehlalarm auf Ihrem System deaktivieren können).

Anleitung für Ausnahmen beim aktuellen Problem mit Virenscanner Avira

https://support.avira.com (öffnet in einem neuen Fenster)

Um ganz sicher zu gehen, dass es sich nur um einen Fehlalarm handelt, können Sie den Download-Link via Virus Total, einem kostenlosen Google-Dienst, prüfen lassen: https://virustotal.com (öffnet in einem neuen Fenster)

Geben Sie die Meldung des "False Positive" an den Hersteller Ihres Virenscanners weiter (mit allen Details der entsprechenden Meldung). So kann der Hersteller seine Erkennung verfeinern und den Schutz in Zukunft verbessern sowie das Problem mittels einem Update lösen. Falls dies alles keinen Erfolg bringt, kann im Moment das EasyTax-Programm 2019 nicht genutzt werden, bis der Virenscanner ein Update herausbringt, welcher das Problem behebt. Alternativ kann das EasyTax-Programm auf einem anderen Computer verwendet werden.

Allgemeine Fragen

Was ist neu in EasyTax 2019?

Einlesen eSteuerauszug

Beim steuerbewerteten Depotauszug kann ein eSteuerauszug (als PDF-Datei) in EasyTax eingelesen werden..

Renten: Betrag Ergänzungsleistung

Bei der Erfassung von Ergänzungsleistungen kann der erhaltene Betrag erfasst werden. Ergänzungsleistungen sind jedoch weiterhin steuerfrei.

Kontaktaufnahme per E-Mail erlauben

Eine E-Mailadresse im Dialog "Personalien" kann nur erfasst werden, wenn die Checkbox "Gemeindesteueramt darf per E-Mail Kontakt aufnehmen" gesetzt ist.

Erlös aus Stromverkauf bei Erbschaft

Der Erlös aus Stromverkauf wird bei Erbschaften anteilmässig ausgewiesen.

Policen-Nr. bei Lebens- / Rentenversicherungen

Bei Lebens- und Rentenversicherungen muss die Policen-Nr. erfasst werden.

Hinzufügen von elektronischen Belegen

Dateien mit der Endung png können als elektronische Belege angefügt werden.

Lottogewinne

Lottogewinne bis CHF 1'000'000 sind steuerfrei. Besteuert wird nur der Gewinn, welcher CHF 1'000'000 übersteigt (siehe auch Bundesgesetz über Geldspiele).

Wo kann ein Fristerstreckungsgesuch eingereicht werden?

Für die Bearbeitung des Fristerstreckungsgesuchs ist das Gemeindesteueramt zuständig. Bitte reichen Sie das Gesuch schriftlich ein Ansprechstellen Gemeindesteuerämter oder verwenden Sie die Internetapplikation eFristen.

Wo kann ich ein Steuererklärungsformular mit Code anfordern?

Für ein Steuererklärungsformular mit Code wenden Sie sich bitte an das zuständige Gemeindesteueramt.

Ansprechstellen Gemeindesteuerämter

Installation

Wie lauten die Systemvoraussetzungen für EasyTax 2019?

  • WINDOWS: Microsoft Windows 10, 8, 7, 400 MB freier Festplattenspeicher
  • APPLE MACINTOSH: MAC OS X 10.8.3 oder höher, 400 MB freier Festplattenspeicher
  • LINUX: 250 MB freier Festplattenspeicher
  • Java-Version: 8 und höher
  • Bildschirmauflösung 1024 x 768
  • Tintenstrahl- oder Laserdrucker (mindestens 300 dpi)
  • Administratoren-Rechte erforderlich für Installation

Wieso werden Mac OS 10.7.3 – 10.8.2 nicht mehr unterstützt?

Mac OS X 10.7.3 – 10.8.2 unterstützen die von EasyTax verwendete Java Version 8 (Update 162 oder höher) nicht vollständig. Aus sicherheits- und wartungstechnischen Gründen ist es aber notwendig, EasyTax mit der Java-Version 8 (Update 162 oder höher) zu betreiben. Aus diesem Grund kann EasyTax auf Mac OS 10.7.3 – 10.8.2 nicht mehr supported werden.

Wo kann das EasyTax-Programm heruntergeladen werden?

Wenn ich ein EasyTax-Programm deinstalliere, gehen dann die bisher erfassten Daten verloren?

Nein, das EasyTax-Programm und die Daten-Datei sind unabhängig voneinander (siehe nachfolgende Frage, "Wo wird die EasyTax-Datei auf meinem PC abgespeichert?").

Wo wird die EasyTax-Daten-Datei auf meinem PC abgespeichert?

Die Daten-Datei 2019 trägt standardmässig den Namen der steuerpflichtigen Person, die Jahreszahl 2019 sowie die Endung ".a19" (beispielsweise "Muster Hans 2019.a19"). Abgespeichert wird die Datei im Ordner "Eigene Dateien", sofern nicht ein anderer, benutzerdefinierter Speicherort gewählt wurde.

Der Speicherort kann auch über die Menüleiste "Hilfe" > "Speicherpfad" angezeigt werden.

Wo sehe ich, welche EasyTax-Version installiert ist?

Wählen Sie im Menüpunkt "Hilfe" > "Info..." aus.

Datenübernahme

Wie können die Vorjahresdaten übernommen werden (Datenübernahme)?

Wie können die EasyTax-Daten 2018 beim Kauf eines neuen Computers übernommen werden?

Speichern Sie die EasyTax 2018-Daten-Datei vom bisherigen Computer auf einen USB-Stick und wählen diesen beim Starten von EasyTax 2019 "Importieren einer EasyTax 2018-Datei" aus. Dazu klicken Sie zuerst auf den Button "Auswählen" und wählen sodann bei "Suchen in" den Pfad des USB-Sticks sowie die Daten-Datei aus. Klicken Sie auf den Button "Öffnen". Auf der Maske "Datenimport" bestätigen Sie mit "OK".

Die Daten-Datei trägt standardmässig den Namen der steuerpflichtigen Person, die Jahreszahl 2018 sowie die Endung ".a18" (beispielsweise MusterHans2018.a18). Die Datei wird im Ordner "Eigene Dateien" abgespeichert.

Alternativ können Sie die EasyTax 2018-Daten-Datei auch auf den neuen Computer speichern. Beim "Importieren einer EasyTax 2018-Daten-Datei" wählen Sie die Datei vom neuen Speicherort aus.

Bitte beachten Sie, dass zur Ansicht der EasyTax 2018-Daten-Datei auf dem neuen Computer das entsprechende EasyTax-Programm (EasyTax 2018) installiert sein muss.

Sicherheit

Kann die EasyTax-Daten-Datei mit einem Passwort geschützt werden?

Das EasyTax-Programm ist nicht mit einem Passwort-Schutz ausgestattet. Damit Sie Ihre Daten trotzdem schützen können, empfehlen wir Ihnen folgende Alternative: Verschieben Sie die EasyTax-Daten-Datei in einen Ordner, zippen Sie diesen Ordner und hinterlegen Sie der .zip Datei ein Passwort.

Wieso kann ein EasyTax-Update nicht ausgeführt werden? ("Fehlende Internetverbindung").

Falls bei einem EasyTax-Update oder bei einem Update des Wertschriftenverzeichnisses folgende Fehlermeldung erscheint, "Es besteht keine Internetverbindung...", ist möglicherweise die Windows-Firewall eingeschaltet (erster Fall), oder der/die Benutzer/in befindet sich in einem Firmennetzwerk mit blockiertem Zugriff (zweiter Fall).

Im ersten Fall kann die Windows-Firewall (unter Systemsteuerung > Windows Firewall) für die Dauer des Updates ausgeschaltet werden, oder es kann das aktuellste EasyTax-Programm direkt von der Homepage der msg systems ag (öffnet in einem neuen Fenster) heruntergeladen werden.

Im zweiten Fall wenden Sie sich bitte an den Systemadministrator Ihrer Firma.

Arbeiten mit EasyTax

Der definitive Ausdruck kann nicht erstellt werden. Wie ist vorzugehen?

Speichern Sie die Datei als PDF-Dokument ab und drucken dann das PDF-Dokument aus.

Bitte beachten Sie: Voraussetzung für das Ausdrucken ist ein vorinstallierter PDF-Reader auf Ihrem PC. Ein solcher kann gratis heruntergeladen werden, beispielsweise bei Adobe (öffnet in einem neuen Fenster).

Wieso kann die EasyTax-Datei weder gespeichert noch definitiv gedruckt werden?

Prüfen Sie, ob Sie sich im Beispielmodus befinden und die Beispieldaten überschrieben haben. Die Beispiele können weder gespeichert noch definitiv gedruckt werden.

Eine elektronische Übermittlung ist im Beispielmodus ebenfalls nicht möglich.

Kann die Schriftgrösse im EasyTax angepasst werden?

Ja. Wählen Sie in der Menuleiste "Optionen" > "Schriftgrösse" zwischen den Schriftgrössen aus.

Bitte beachten Sie: Wenn die Bildschirm-Auflösung eine Vergrösserung nicht zulässt, funktioniert die Anpassung der Schriftgrösse nicht.

Das Bemerkungsfeld ist auf 255 Zeichen limitiert. Wie kann ich weitere Bemerkungen erfassen?

Weitere Bemerkungen sind auf einem Beiblatt zu erfassen. Dieses Beiblatt ist mit der Steuererklärung einzureichen.

Weshalb kann ich keine Eingaben in die Liste machen? Der "Hinzufügen"-Button fehlt.

Für eine schnellere Erfassung wurde beim Wochenaufenthalt, Liegenschaftsunterhalt, bei den Krankheitskosten, den freiwilligen Leistungen bzw. Zuwendungen, den Zuwendungen an politische Parteien und bei den Wertschriften Zu- und Abgängen die Erfassung direkt in der Tabelle ermöglicht. Bei Mac-Benutzern sind die Felder leider nicht gut sichtbar.

Bitte klicken Sie in das Feld, welches direkt unter "Datum" liegt, erfassen das Datum und gehen mit der Tab-Taste ins nächste Feld zum Erfassen. Eine neue Zeile erscheint, wenn eine Zeile fertig erfasst ist und die Enter- oder die Tab-Taste gedrückt wird.

Ich kann keine zusätzlichen Zeilen in der Tabelle (beispielsweise freiwillige Zuwendungen) erfassen. Was muss ich tun?

Die Anzahl der Eingabezeilen ist beschränkt (beispielsweise bei freiwilligen Zuwendungen auf 100 Zeilen).

Bitte führen Sie die noch fehlenden Einträge auf einem Beiblatt auf, und ziehen Sie die Summe. Danach erfassen Sie als unterste Position "Zusammenfassung, siehe Beiblatt" und den Gesamtbetrag.

Das Beiblatt ist mit der Steuererklärung einzureichen.

Wie können Erbschaften mit EasyTax erfasst werden?

Grundsätzliches

Das Reinvermögen muss nur erfasst werden, wenn die Erbschaft am Stichtag (31.12.20XX) unverteilt ist.

Wenn die Erbschaft eine Liegenschaft enthält, muss die Erfassung zwingend als unverteilte Erbschaft erfolgen. Erst in einem zweiten Bearbeitungsschritt kann eine Verteilung durchgeführt werden.

Wenn die Erbschaft am Stichtag (31.12.20XX) verteilt ist, empfiehlt es sich, die Vermögenswerte in der unverteilten Erbschaft bereits reduziert zu erfassen.

Berechnungsbeispiel für Mietzinseinnahmen

Todestag: 27.5.2011

Teilungsdatum: 15.9.2011

Die Mietzinseinnahmen für das ganze Steuerjahr betragen 12'000 Franken.

Mietzinseinnahmen: 28.5.2011 (Todestag +1) bis Teilungsdatum 15.9.2011 betragen 4'000 Franken.

Mietzinseinnahmen: 16.9.2011 (Teilungsdatum +1) bis 31.12.2011 betragen 3'000 Franken.

Wenn Sie eine Erbschaft nur teilweise verteilen, erfassen Sie eine unverteilte Erbschaft, führen eine Verteilung durch und reduzieren die unverteilte Erbschaft um die betroffenen Vermögenswerte.

Beispiele

Wo finde ich die Quittung nach der Übermittlung?

Die Quittung wird als PDF gespeichert und an derselben Stelle abgelegt wie die Steuererklärungsdatei (in der Regel im Ordner "Eigene Dateien", sofern vom Benutzer nicht geändert). Bitte prüfen Sie, ob die Quittung gespeichert wurde.

Falls die Quittung nicht gespeichert wurde, müssten Sie noch einmal übermitteln, damit eine Quittung erstellt werden kann.

Ein weiteres Mal übermitteln ist nur möglich, wenn das Gemeindesteueramt die Übermittlung zurücksetzt.

Nehmen Sie bitte dazu mit dem zuständigen Gemeindesteueramt Kontakt auf.

Ansprechstellen Gemeindesteuerämter

Weshalb ist eine elektronische Einreichung der Steuererklärung nicht möglich (Übermittlungsprobleme)?

Folgende Probleme sind bekannt:

  • Der Server ist im Moment nicht verfügbar. Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Das Betriebssystem gewährt die Übermittlung nicht, weil das Dateisystem dies nicht zulässt: Dies kann vorkommen, wenn mit heterogenen Systemen mit z.T. veralteten Dateisystemen oder Netzlaufwerken gearbeitet wird.
  • (Windows) Die Dateivorschau des Windows-Explorers hat eine der Dateien gesperrt: Neuere Windows-Betriebssysteme besitzen eine Eingebaute Dateivorschau, die bei vielen Text- und Bilddokumenten eine Miniaturansicht zulässt. Damit dies möglich ist, muss aber die Datei geöffnet werden, was wiederum die Übermittlung verunmöglicht, da die Datei geöffnet ist.
  • Ein Virenscanner blockiert den Zugriff: Fällt in ein ähnliches Muster wie die vorige Ursache. Virenscanner bestehen meist sowohl aus dem eigentlichen Scanner als auch aus einem 'Echtzeitschutz' - Dieser schaltet sich dazwischen, wenn der Zugriff auf Dateien versucht wird, und kann damit die Übermittlung verhindern.
  • Die Dateiberechtigungen sind nicht entsprechend gesetzt: Die meisten Betriebs-Systeme erlauben Dateiberechtigungen auf Benutzerebene. Wenn der Benutzer, unter dem EasyTax läuft (resp. die Applikation selbst) nicht die erforderlichen Berechtigungen hat um die Übermittlung anzufordern, schlägt die Operation fehl.
  • Die Datei ist in einer anderen Applikation geöffnet.

Bitte prüfen Sie Folgendes:

  • Automatische Dateivorschau deaktivieren.
  • Sicherstellen, dass die angehängten Dateien alle auf einem lokalen Laufwerk liegen. Am besten in einem einzelnen Verzeichnis.
  • Wenn der Transfer nicht funktioniert, ggf. den Rechner einmal neu starten und direkt noch einmal versuchen (Vorher speichern!). Dabei wenn möglich direkt EasyTax starten und den Transfer beginnen, damit das Problem mit der Dateivorschau nicht auftritt.
  • Falls dies alles fehlschlägt, ist es meist ratsam den Transfer auf einem anderen Rechner zu versuchen oder die Deklaration in Papierform einzureichen.

Welche Voraussetzungen bei den Belegen müssen für die Übermittlung erfüllt sein?

Es gelten folgende Voraussetzungen:

  • Belege können nur in folgenden Formaten eingereicht werden: .pdf, .tif, .jpg und png.
  • Die Grösse einer Datei darf 10 MB nicht überschreiten. Als optimale Auflösung wird 150 dpi empfohlen.
  • Die Gesamtdatengrösse darf 100 MB nicht übersteigen.
Nach Oben