Navigation

Sprunglinks

Geodaten

Geodaten bilden das Kapital des Aargauischen Geographischen Informationssystems (AGIS). Die meisten Geodaten sind frei zugänglich und ihre Abgabe über den Download erfolgt kostenlos. Zusatzaufwand bei Aufbereitung und Vertrieb wird jedoch verrechnet.

Hinweise zur Geodatenabgabe

Das Bestellen von Geodaten läuft über unseren Geodatenshop. Dieser hat die Form eines Assistenten, der Sie während Ihrer Bestellung durch den gesamten Ablauf führt.

Voraussetzungen

Um Geodaten zu bestellen, sind einzig betriebstechnische Voraussetzungen notwendig, die Ihren Computer betreffen. Neben einem Internetbrowser benötigen Sie auch Cookies für die Lauffähigkeit des Geodatenshops (öffnet in einem neuen Fenster). Java Script ist nicht zwingend erforderlich, wird aber für den optimalen Betrieb empfohlen.

Ablauf

Der Geodatenshop führt Sie schrittweise durch den Bestellvorgang. Sobald wir Ihre Bestellung bearbeitet haben, erhalten Sie einen Link für den Datendownload. Bei einer Datenmenge über 15 GB erhalten Sie einen Kostenvoranschlag. Für die Lieferung benötigen wir von Ihnen einen Datenträger.

Benötigte Unterlagen

Bei sehr grossen Datenmengen kann es vorkommen, dass Sie uns eine Harddisk (HD) für die Datenlieferung zustellen müssen. In diesem Fall würden wir Sie kontaktieren.

Fristen & Termine

Ihrerseits müssen keine Fristen eingehalten werden. Nach Bestellung erhalten Sie ein E-Mail mit dem Download-Link in der Regel innerhalb von drei Arbeitstagen. Bei Postversand beträgt die Lieferzeit circa fünf Arbeitstage.

Kosten

Die überwiegende Mehrheit der Geodaten ist frei zugänglich und kann kostenlos heruntergeladen werden.
Nutzungsbedingungen für öffentlich zugängliche Geodaten (öffnet in einem neuen Fenster)

Einige Geodaten unterliegen Zugänglichkeitsbeschränkungen. Die Abgabe dieser Geodaten wird jeweils von den zuständigen Fachstellen des Kantons geprüft.Nutzungsbedingungen für Geodaten mit Nutzungseinschränkungen (öffnet in einem neuen Fenster)

Es besteht beim Bezug von Geodaten eine Gebührenpflicht im Sinne von Bearbeitungs- und Vertriebsgebühren in den durch die Gesetzgebung geregelten Fällen.
Beim Vertrieb per Postversand wird eine Bestellpauschale verrechnet. Wünschen Sie die Daten auf Datenträgern anstelle eines Downloads oder wird ein Postversand auf Datenträger infolge grosser Datenmengen (mehr als 15 GB) zwingend notwendig, verrechnen wir für die Bestellung und den Versand inklusive administrativem Aufwand einen Pauschalbetrag von Fr. 100.–. Wenn Sie bei der Bestellung zusätzlich eine spezielle Aufbereitung der Geodaten wünschen oder beim Versand auf Datenträgern ein ausserordentlicher Aufwand in Verbindung mit grossen Datenmengen entsteht, können Zusatzkosten entstehen. Diese werden nach Aufwand im Stundenansatz verrechnet (Fr. 100.–/Std.). Falls Kosten entstehen, erhalten Sie vor der Lieferung einen Kostenvoranschlag. Sie haben danach die Möglichkeit, Ihre Bestellung zu annullieren.

Formulare & Online-Dienstleistungen

Rechtliche Grundlagen

Die Abgabe und Nutzung der Daten erfolgt gemäss dem Gesetz über die Geoinformation im Kanton Aargau vom 24. Mai 2011 und dem Dekret über die Gebühren. Zusätzlich regelt ein Vertrag zwischen Bund und Kantonen die Gebühren beim Datenaustausch unter Behörden von Geobasisdaten nach Bundesrecht. Der Kanton Aargau trat diesem Vertrag per 1.1.2018 bei.