Finanzen

Hinter dem Begriff Finanzen steht im Kanton Aargau ein Finanzhaushalt von 5,2 Milliarden Franken. Gemäss Verfassung des Kantons Aargau ist der Finanzhaushalt sparsam, wirtschaftlich, konjunkturgerecht und auf die Dauer ausgeglichen zu führen. Die Einhaltung dieser Grundsätze ist laufend zu überprüfen.

Überschüsse und Defizite seit 2005 Bild vergrössern

Im Jahr 2015 hat der Kanton Aargau einen Ertragsüberschuss von 0,4 Millionen Franken erzielt. Das Ergebnis konnte nur dank einer Entnahme aus der Ausgleichsreserve und dank der nicht budgetierten Ausschüttung der Schweizerischen Nationalbank ausgeglichen gestaltet werden. Der Bereich Bildung stellt mit einem Drittel des Aufwands die grösste Position dar. An zweiter Stelle steht mit 18 Prozent die soziale Wohlfahrt, gefolgt von der Gesundheit mit 13 Prozent. Die grösste Ertragsposition bilden die Steuererträge von insgesamt 2,3 Milliarden Franken.