Navigation

Sprunglinks

Frühe Förderung

Frühe Förderung verfolgt das Ziel, dass Kinder in einem anregenden Umfeld gesund aufwachsen und ihre Fähigkeiten möglichst gut entfalten können. Sie umfasst gleichermassen die motorische, sprachliche, emotionale, soziale und kognitive Entwicklung des kleinen Kinds. Von besonderer Bedeutung für einen guten Start in die schulische Laufbahn sind Deutschkenntnisse.

Die Kenntnis der Lokalsprache ist eine Schlüsselkompetenz, um aktiv am öffentlichen Leben teilzunehmen. Kinder, welche die deutsche Sprache verstehen und sprechen, erhöhen ihre Chancen auf eine erfolgreiche Schullaufbahn.

Angebote der frühen Deutschförderung

Für Kinder aus Familien, die zu Hause nicht Deutsch sprechen, bieten Spielgruppen und Angebote der familienergänzenden Kinderbetreuung eine Möglichkeit, früh in Kontakt mit der deutschen Sprache zu kommen.

Informationen zu Kinderbetreuung und Spielgruppen in Deutsch und 14 weiteren Sprachen:

Hallo Aargau (öffnet in einem neuen Fenster)

Mutter-Kind-Deutschkurse (MuKi-Deutsch) richten sich an nicht deutschsprachige Mütter und ihre Kinder im Vorkindergartenalter. Die Kurse fördern die alltagsnahen Deutschkenntnisse der Frauen und vermittelt ihnen wichtige Informationen rund um die Schule und die Wohngemeinde. Die teilnehmenden Kinder machen spielerisch erste Erfahrungen mit der deutschen Sprache. Durchgeführt werden die Kurse durch die machBar Bildungs-GmbH.

Weitere Informationen und Liste der Gemeinden, in denen MuKi-Deutschkurse durchgeführt werden:

machBar (öffnet in einem neuen Fenster)

Orientierungshilfen zur frühen Sprachförderung

Das Praxisbuch "Nashorner haben ein Horn. Sprachförderung in Spielgruppen und Kindertageseinrichtungen" ist im Auftrag des Bildungsraums Nordwestschweiz (Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Solothurn) entstanden. Es informiert über die Grundlagen der Sprachförderung von ein- und mehrsprachigen Kindern im Alter von 2 bis 4 Jahren und verbindet theoretisches Hintergrundwissen zu Spracherwerb, Mehrsprachigkeit und Sprachdidaktik mit zahlreichen Beispielen zur direkten Umsetzung. Das Praxisbuch ist im Buchhandel erhältlich.

Der Qualitätsleitfaden "Sprachförderung in Spielgruppen und Kindertageseinrichtungen" beschreibt die wichtigsten Qualitätskriterien für eine wirksame frühe Sprachförderung. Er wurde von der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz unter Mitarbeit der Kantone Aargau, Basel-Stadt und Solothurn herausgegeben.

Qualitätsleitfaden "Sprachförderung in Spielgruppen und Kindertageseinrichtungen" (PDF, 1.1 MB)

Die vom Kanton Aargau herausgegebene "Orientierungshilfe für Gemeinden zur frühen Sprachförderung in Spielgruppen, Kindertageseinrichtungen und Tagesfamilien" bietet Anregungen zur Entwicklung wirksamer Massnahmen im Bereich der frühen Sprachförderung.

"Orientierungshilfe für Gemeinden zur frühen Sprachförderung in Spielgruppen, Kindertageseinrichtungen und Tagesfamilien" (PDF, 1.6 MB)