Hauptmenü

10. Finanzielle Ansprüche gegenüber Dritten

Die Sozialhilfe ist nicht nur subsidiär gegenüber Möglichkeiten der Selbsthilfe, sondern auch gegenüber Leistungsverpflichtungen Dritter und freiwilligen Leistungen Dritter. Die Sozialhilfe hat grundsätzlich alle zulässigen finanziellen Ansprüche gegenüber Dritten geltend zu machen, wobei es im Einzelfall gilt, die wohlverstandenen Interessen der unterstützten Person, der Steuerzahler und der Allgemeinheit sorgsam gegeneinander abzuwägen.

Das Handbuch Soziales wurde am 24. März 2022 auf eine neue Plattform migriert. Der Inhalt des Handbuchs wurde nicht verändert. Aufgrund dieser Migration können vorerst einige Seiten nicht mehr über das Inhaltsverzeichnis aufgerufen werden, sondern müssen über das Menü (oben rechts) angewählt werden. Der Kantonale Sozialdienst arbeitet daran das Problem zu beheben. Weitere Optimierungen im Bereich der Navigation erfolgen in einem weiteren Update in den kommenden Wochen.