Navigation

Sprunglinks

Förderung von Grundkompetenzen

Eine Bedienungsanleitung verstehen oder auf dem Tablet die Zugverbindung raussuchen: Solche grundlegenden Fähigkeiten sind für Personen mit mangelnden Grundkompetenzen nicht selbstverständlich. Gemeinsam mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) fördert der Kanton Aargau Angebote zur Verbesserung von Grundkompetenzen Erwachsener, um ihnen die Bewältigung des Alltags sowie die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, am Arbeitsmarkt oder an einer Weiterbildung zu erleichtern.

Gemäss dem Bundesgesetz über Weiterbildung umfassen die Grundkompetenzen grundlegende Kenntnisse in folgenden Bereichen:

  • Lesen, Schreiben und mündliche Ausdrucksfähigkeit in einer Landessprache;
  • Grundkenntnisse der Mathematik;
  • Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT).

Lesen und Schreiben

Der Bereich Lesen und Schreiben richtet sich an erwachsene Personen, die von Illetrismus betroffen sind, und auch trotz deutscher Muttersprache Mühe haben, ihren beruflichen und privaten Alltag zu bewältigen. Die mündliche Ausdrucksfähigkeit richtet sich an Fremdsprachige mit Grundkenntnissen in deutscher Sprache (ca. B1), die ihre mündlichen Sprachkompetenzen (Produktion, Rezeption, Interaktion) verbessern möchten.

Mathematik und Informations- und Kommunikationstechnologien

Grundkenntnisse der Mathematik helfen Erwachsenen, alltägliche mathematische Aufgaben zu bewältigen. Beispiele sind die Berechnung einer Reisedauer oder das Umrechnen von Masseinheiten. Das Herunterladen einer App oder der Erwerb eines Billets am Automaten sind Beispiele von einfachen IKT-Kompetenzen und unterstützen Erwachsene darin, sich in der digitalen Gesellschaft besser zurechtzufinden.

Für die Beschreibung der Bereiche Grundkenntnisse der Mathematik sowie Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien stellt das SBFI jeweils einen Orientierungsrahmen zur Verfügung.

Beantragung Finanzbeitrag

Finanzbeitrag für Kurse im Bereich Grundkompetenzen beantragen

Institutionen, die Kurse im Bereich der Grundkompetenzen anbieten möchten, können ein Gesuch um Projektunterstützung einreichen.

Voraussetzungen

  • Der Sitz der Institution befindet sich im Aargau
  • Die geplanten Kurse werden von qualifizierten Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildnern durchgeführt
  • Sämtliche benötigten Gesuchsunterlagen wurden dem Kanton Aargau fristgerecht eingereicht

Ablauf

  • Schritt 1: Fristgerechte Einreichung sämtlicher Unterlagen, elektronisch an schulische-bildung@ag.ch sowie per Post an das Departement Bildung, Kultur und Sport, Abteilung Berufsbildung und Mittelschule, Sektion Schulische Bildung, Bachstrasse 15, 5001 Aarau.
  • Schritt 2: Die Abteilung Berufsbildung und Mittelschule teilt der gesuchstellenden Institution den Entscheid mit.
  • Schritt 3: Falls das Gesuch bewilligt wird, beliefert die gesuchstellende Institution die Abteilung Berufsbildung und Mittelschule nach der Durchführung des Projekts mit einer kurzen Berichterstattung.

Benötigte Unterlagen

  • Projektkonzept
  • Projektbudget

Fristen & Termine

Das Gesuch muss bis spätestens Ende November für das darauffolgende Kalenderjahr eingereicht werden.

Kosten

Keine

Formulare & Online-Dienstleistungen

Das Formular wird im Juli 2021 aufgeschaltet. Bei Fragen wenden Sie sich in der Zwischenzeit bitte an .

Nationale Kampagne "Einfach besser"

Die nationale Kampagne "Einfach besser" informiert und sensibilisiert die Bevölkerung zum Thema Grundkompetenzen. Ausserdem können auf der Kampagnenwebseite ganz einfach Grundkompetenzkurse in der ganzen Schweiz gesucht werden.

Grundkompetenzförderung in Betrieben

Das SBFI fördert Grundkompetenzen, die speziell auf die Herausforderungen am Arbeitsplatz zugeschnitten sind. Wenn die nötigen Bedingungen erfüllt sind, kann das Gesuch direkt beim SBFI eingereicht werden. Sämtliche Informationen finden Sie auf folgender Seite:

Das SBFI publiziert gemeinsam mit dem Schweizerischen Verband für Weiterbildung (SVEB) fortlaufend Erfahrungsberichte.