Hauptmenü

Berufsvorbereitung & Zwischenlösungen

Integrationsvorlehre für Erwachsene

Mit der einjährigen Integrationsvorlehre (INVOL) will der Bundesrat zusammen mit den Kantonen die berufliche Integration von anerkannten Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen Personen mit Ausweis B und F, spät zugewanderten Personen aus EU-/EFTA- und Drittstaaten (Ausweis B und C), sowie Personen mit Schutzstatus S fördern.

Die INVOL bereitet als Brückenangebot erwachsene anerkannte Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen, spät zugewanderte Personen aus EU-/EFTA- und Drittstaaten, sowie Personen mit Schutzstatus S, branchenspezifisch auf den Einstieg in die berufliche Grundbildung vor (Eidgenössisches Berufsattest EBA oder Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ).

Die INVOL-Lernenden arbeiten während einem Jahr an drei Tagen pro Woche im Betrieb und besuchen an zwei Tagen die Berufsfachschule. Im Betrieb sammeln sie praktische Erfahrungen im angestrebten Berufsfeld, in der Berufsfachschule erwerben sie berufskundliche und allgemeinbildende Kompetenzen (Fachsprache, Berufskunde).

Abklärung und Begleitung

Das Ziel nach der Integrationsvorlehre ist der Abschluss eines Lehrvertrags. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, wird die schulische und praktische Eignung der interessierten, für die INVOL vorgesehenen Personen vor Antritt des Programms sorgfältig mit einer Potenzialabklärung (PA INVOL) abgeklärt. Darin enthalten ist auch ein Schnuppereinsatz in einem Betrieb des angestrebten Berufsfeldes. Davon ausgenommen sind Personen, die bereits einen INVOL-Vertrag mit einem Lehrbetrieb abgeschlossen haben.

Während der INVOL werden die Betriebe und die Lernenden durch die Berufsfachschule sowie das Berufsinspektorat begleitet.

Dienstleistungen

INVOL-Plätze im Aargau

Im Kanton Aargau stehen für das Schuljahr 2024/2025 insgesamt 25 Plätze in folgenden Berufsfeldern zur Verfügung:

  • Automobilgewerbe
  • Bäckerei und Confiserie
  • Bauhaupt- und Baunebengewerbe (zum Beispiel Maler/Malerin und Gipser/Gipserin)
  • Betriebsunterhalt
  • Detailhandel
  • Elektrotechnik
  • Fleischwirtschaft
  • Forstwirtschaft
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Gastronomie
  • Gleisbau
  • Haustechnik
  • Hauswirtschaft
  • Informations- und Kommunikationstechnik ICT (es wird bereits beim Start der INVOL ein abgeschlossenes B1 benötigt)
  • Kunststofftechnik
  • Landwirtschaft
  • Logistik
  • MEM-Industrie (Mechanik und Automation)
  • Pflege (es wird bereits beim Start der INVOL ein abgeschlossenes B1 benötigt)