Fusswege

Auch zu Fuss gehen ist Verkehr.

Begegnungszone Rheinfelden Bild vergrössern
© Fussverkehr Schweiz

Damit dieser Verkehr fliessen kann, ist ein sicheres, attraktives und umwegfreies Fusswegnetz Voraussetzung. Aus dem Mikrozensus Mobilität geht die hohe Bedeutung des Fussverkehrs hervor, denn sowohl in kleinen, ländlichen Gemeinden, wie auch in grösseren, urbanen Zentren ist das sichere Zufussgehen ein wichtiges Thema. Rund ein Drittel der Bevölkerung, vor allem Kinder und ältere Menschen, bewegen sich vorwiegend zu Fuss und müssen sich auf eine gute Erreichbarkeit von Schulen, Haltestellen des öffentlichen Verkehrs, Einkaufsmöglichkeiten, sowie öffentlichen Erholungsanlagen verlassen können.

Das Bundesgesetz über Fuss- und Wanderwege (FWG) verpflichtet die Kantone dafür zu sorgen, dass bestehende und vorgesehene Fuss- und Wanderwegnetze in Plänen festgehalten werden. Deshalb berät der Kanton Aargau Gemeinden bei der Erarbeitung eines Fusswegnetzplans; dies zum Beispiel im Rahmen eines Kommunalen Gesamtplans Verkehr oder in der Nutzungsplanung.