Kommunaler Gesamtplan Verkehr

Die Verkehrsplanung und die Siedlungsentwicklung sind untrennbar miteinander verbunden und müssen von den Gemeinden aufeinander abgestimmt angegangen werden. Für diese Aufgabe steht ihnen das Instrument des Kommunalen Gesamtplans Verkehr (KGV) zur Verfügung.

Im KGV erarbeiten die Gemeinden die verkehrlichen Grundlagen für die Siedlungsentwicklung und entwickeln Zielsetzungen und Massnahmen, um den verkehrlichen Herausforderungen zu begegnen. Vor allem im Kontext der Siedlungsentwicklung nach innen ist die Erarbeitung eines KGV für die Gemeinden unverzichtbar.

Der KGV wird parallel zum Räumlichen Entwicklungsleitbild (REL) erarbeitet. Die grundeigentümerverbindliche Umsetzung der Vorhaben erfolgt gegebenenfalls in der Bau- und Nutzungsordnung. Aufgrund der Genehmigung des KGV durch das Departement Bau, Verkehr und Umwelt werden die verkehrlichen Zielsetzungen der Gemeinde auch für den Kanton behördenverbindlich.

Die Empfehlungen zum KGV geben den Gemeinden und Planungsbüros wertvolle Tipps für die Erarbeitung des KGV. Die Abteilung Verkehr steht zudem gerne beratend zur Seite.

Empfehlungen zum Kommunalen Gesamtplan Verkehr (KGV) (PDF, 34 Seiten, 1.1 MB)