Wiederansiedlung Lachs

Der Kanton Aargau setzt sich für die Wiederansiedlung des Lachses im Hochrhein ein. Durch die Aufwertung der Gewässerlebensräume und Fischaufstiegshilfen bei Kraftwerkanlagen darf auf die Rückkehr des Lachses gehofft werden. Und tatsächlich wurden bei Fischaufstiegszählungen im Oberrhein erste Lachse gefangen.

Lachs in einem Glasbehälter Bild vergrössern
Lachs aus dem Dorfbach Rietheim

Die Flüsse im Kanton Aargau waren einst berühmt für ihren guten Lachsbestand. 1915 wurden im Aargau noch mehr als 1'000 Exemplare gefangen. Wanderhindernisse im Rhein und in seinen Zuflüssen sowie die schlechte Wasser- und Lebensraumqualität verwehrten dem Lachs jedoch in den letzten gut 50 Jahren den Zugang zu unseren Flüssen und Bächen. Inzwischen haben sich die Bedingungen für den Lachs wieder deutlich verbessert. Gewässerlebensräume wurden aufgewertet und funktionierende Fischaufstiegshilfen bei Kraftwerksanlagen sind heute ein Muss.

Seit mehreren Jahren engagieren sich die Kantone Aargau, Basel-Stadt und Basel-Landschaft in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Umwelt für eine Wiederansiedlung des Lachses im Hochrhein. Eine gute Zusammenarbeit insbesondere auch über die Kantons- und Landesgrenzen hinweg ist wichtig, denn der Lachs wandert zwischen Meer, Fluss und Bach.

Der Atlantische Lachs (Salmo salar) verbringt seine Jugendphase im Süsswasser. Im Alter von ein bis zwei Jahren machen sie sich auf ihre Reise ins Meer auf. Für die Fortpflanzung kehren die ausgewachsenen Lachse dann wieder in ihre Jugendgewässer zurück.

Damit laichbereite Lachse Jahre später aus dem Meer in ihre Ursprungsgewässer aufsteigen können, müssen Junglachse in potenziellen Laichgebieten eingesetzt werden. Seit 2006 werden im Kanton Aargau junge Lachse in geeignete Seitengewässer des Hochrheins eingesetzt. Ein Teil der Lachse werden zur Wiedererkennung markiert. Zudem wurden und werden mögliche Laichgewässer revitalisiert und besser mit dem Rhein vernetzt. Ziel ist es, dass in naher Zukunft die ersten ausgewachsenen Lachse den Weg zurück in den Aargau finden und sich hier fortpflanzen. Die anfängliche Vision rückt immer näher: Die ersten markierten Lachse wurden im Oberrhein bei Fischaufstiegszählungen gefangen!