Swisslos-Fonds-Beitrag im Bereich Kultur beantragen

Der Regierungsrat des Kantons Aargau kann mit Mitteln aus dem Swisslos-Fonds gemeinnützige und wohltätige Vorhaben in den Bereichen Kultur und Bildung unterstützen. Die finanzielle Unterstützung kann in Form von Beiträgen, Defizitgarantien und zinslosen oder verzinslichen Darlehen erfolgen. Beiträge an den Erwerb, die Erstellung, die Erneuerung und die Erweiterung von Sachanlagen (Immobilien und Infrastruktur) sowie an Gebäudemieten (für höchstens fünf Jahre im Sinne einer Anschubfinanzierung) sind möglich, wenn sie für gemeinnützige oder wohltätige Zwecke erforderlich sind.

Voraussetzungen

Swisslos-Fonds-Beiträge können für Vorhaben ausgerichtet werden, die

  • gemeinnützigen oder wohltätigen Zwecken dienen,
  • im Kanton Aargau von mindestens regionaler Bedeutung sind,
  • ausserhalb des Kantonsgebietes für den Kanton Aargau oder gesamtschweizerisch von erheblicher Bedeutung sind,
  • eine möglichst breit abgestützte Finanzierung durch die interessierten Kreise und angemessene Eigenleistungen aufweisen, die den Fortbestand des unterstützten Vorhabens sichern,
  • nicht im Kernbereich der öffentlichen Aufgaben liegen.

Mit Verabschiedung des Kulturkonzepts 2017–2022 werden folgende Kriterien zum Förderentscheid beitragen:

  • Kooperationen fördern, um Kräfte zu bündeln und spartenübergreifende Produktionen zu ermöglichen
  • Kulturelle Teilhabe stärken, um den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu fördern
  • Potenziale aktivieren, damit herausragende Kulturinstitutionen gesamtschweizerisch ausstrahlen
  • Innovation den Boden bereiten, um pionierhaftes Kunst- und Kulturschaffen zu fördern
  • Der Kultur Gehör verschaffen, um die Bevölkerung in der ganzen Breite zu erreichen

Nicht unterstützt werden:

  • Beiträge an laufende Personal- und Sachaufwände, wiederkehrende Leistungen und Unterhaltsaufwand ohne Investitionscharakter von Sachanlagen
  • Bereits begonnene und abgeschlossene Vorhaben

Die detaillierten Voraussetzungen sind folgendem Merkblatt sowie der Swisslos-Fonds-Verordnung zu entnehmen.

Ablauf

  • Schritt 1: Eingabe des Gesuchs über das Gesuchsportal (öffnet in einem neuen Fenster)
  • Schritt 2: Das Gesuch wird auf Grundlage der Swisslos-Fonds-Verordnung formal und inhaltlich geprüft und dem Regierungsrat als Antrag vorgelegt.
  • Schritt 3: Der Regierungsrat beschliesst abschliessend über das Gesuch. Sie werden von der Abteilung Kultur schriftlich über den Entscheid informiert.
  • Schritt 4: Im Falle einer Unterstützung ist das Logo des Swisslos-Fonds Kanton Aargau in allen Kommunikationskanälen zu verwenden. Verwendung Swisslos-Fonds-Logo
  • Schritt 5: Nach Projektabschluss ist ein kurzer Schlussbericht mit Gegenüberstellung von Rechnung und Budget einzureichen. Abweichungen von mehr als 5 Prozent sind zu kommentieren.

Benötigte Unterlagen

  • Projektdokumentation, die das geplante Vorhaben detailliert umschreibt (Hintergrund, Motivation, Ziel, Inhalt, Zeitplan), die verantwortlichen Beteiligten oder die Institution kurz vorstellt und aufzeigt, welches Publikum angesprochen werden soll.
  • Detailliertes Budget
  • Finanzierungsplan, der Art und Umfang der Eigenleistungen sowie die Herkunft der finanziellen Mittel ausweist (Auflistung aller Einnahmen sowie Angabe der angefragten Drittmittelgeber mit Zu-/Absagen).

Fristen & Termine

  • Das Gesuch muss frühzeitig – mindestens drei Monate vor der Durchführung des Vorhabens – eingereicht werden.
  • Eingabeschluss: jeweils 1. März, 1. Juni, 1. September und 1. Dezember
  • Der Regierungsrat entscheidet ca. 12 Wochen nach Eingabeschluss über das Gesuch.
  • Für bereits begonnene oder abgeschlossene Projekte kann keine Unterstützung beantragt werden.

Kosten

Keine

Formulare & Online-Dienstleistungen

Gesuchsportal für Beiträge aus dem Swisslos-Fonds im Bereich Kultur:

Rechtliche Grundlagen

Mehr zum Thema