Fachteam gegen häusliche Gewalt

Der Schulpsychologische Dienst (SPD) bietet mit seinem Fachteam gegen häusliche Gewalt ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für betroffene Kinder und Jugendliche und deren Angehörige an. Das Fachteam besteht aus Fachpsychologinnen und Fachpsychologen für Kinder und Jugendliche.

Hauptanliegen der Unterstützungsangebots ist es, betroffene Kinder und Jugendliche darin zu bestätigen, dass Gewaltanwendung falsch ist und dass es alternative Möglichkeiten zur Konfliktbewältigung gibt. Kinder und Jugendliche, ob Opfer oder Täter, sollen andere Rollenmodelle kennen lernen und mit einer positiven Lebenseinstellung in die Zukunft blicken können. Kinder, welche häusliche Gewalt erleben, sollen erfahren, dass Gewalt beendet werden muss und kann und dass sie dem Kreislauf der Gewalt nicht hilflos ausgeliefert sein müssen.

Was ist häusliche Gewalt?

Kinder und Jugendliche brauchen Hilfe, wenn sie Gewalt erfahren, miterleben oder ausüben. Nach Vorfällen von häuslicher Gewalt ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche mit ihren angstvollen Erfahrungen nicht allein gelassen werden. Häusliche Gewalt ist oft ein Familiengeheimnis. Die Kinder und Jugendlichen reden nicht von sich aus darüber. Angst und Scham sowie sich widersprechende Gefühle erschweren es zusätzlich, über das Erlebte zu reden und es zu verarbeiten. Die Entwicklung dieser Kinder und Jugendlichen ist durch das Miterleben häuslicher Gewalt potentiell gefährdet.

Deshalb ist es wichtig, solche Belastungen frühzeitig zu erkennen und den Unterstützungsbedarf der Kinder, Jugendlichen und deren Bezugspersonen zu klären. Es gilt, ihnen möglichst rasch eine spezifische familiäre, schulische wie auch ausserschulische Unterstützung zukommen zu lassen.

Häusliche Gewalt: Betroffenheit und Auswirkungen (PDF, 3 Seiten, 16 KB)

Psychologinnen und Psychologen helfen

Psychologinnen und Psychologen des Fachteams helfen Kindern und Jugendlichen, ihren Bezugspersonen und Personen aus dem schulischen Umfeld, das Geschehene besser zu bewältigen. Dabei arbeitet das Fachteam eng mit der Anlaufstelle gegen häusliche Gewalt, mit den beiden Kinderschutzgruppen Aarau und Baden, dem Frauenhaus und anderen Beratungsstellen zusammen.

Mehr zum Thema