Frei- und Stützkurse

Aargauer Berufslernende und Mittelschulschülerinnen und -schüler haben die Möglichkeit, Frei- und Stützkurse von allen aargauischen Berufsfachschulen und Mittelschulen unentgeltlich zu besuchen. Die Anmeldung erfolgt direkt an der jeweiligen Berufsfachschule oder Kantonsschule.

Freikurse

Freikurse werden von den Berufsfachschulen als freiwillige Ergänzung zur schulischen Bildung angeboten. Sie können berufsbezogene und allgemeinbildende Themen zum Inhalt haben. In der Regel ergänzen sie das Stoffangebot der obligatorischen schulischen Bildung (z.B. Fremdsprachen oder fachliche Themen, die nicht zum Pflichtstoff gehören). Lernende, die im Betrieb und in der Berufsfachschule ausreichende Leistungen erbringen, können Freikurse während der Arbeitszeit und in der Freizeit besuchen. Bis zu einem halben Tag pro Woche dürfen Freikurse auch in die Arbeitszeit fallen, ohne dass der lernenden Person Lohnabzüge gemacht werden dürfen. Der Besuch erfolgt im Einvernehmen mit dem Betrieb. Bei Uneinigkeit entscheidet der Kanton. Der Besuch von Freikursen wird am besten im Gespräch zwischen Berufsbildenden und Lernenden festgelegt. Die Berufsfachschulen informieren über ihr Angebot und können bei der richtigen Wahl der Freikurse beraten.

Stützkurse

Meist sind Wissens- oder Bildungslücken oder ineffiziente Lern- und Arbeitstechniken Grund von schwächeren Schulleistungen. Das betrifft insbesondere die Mathematik und die Sprache. Die Stützkurse behandeln deshalb folgende Bereiche:

  • Schliessen von Wissenslücken im Schulstoff aus dem Normalunterricht
  • Aufgabenhilfe und -begleitung
  • Verbessern der persönlichen Lern- und Arbeitstechnik

Die Konzepte der Berufsfachschulen für die Durchführung der Stützkurse sind unterschiedlich. Das Ziel ist aber immer, die Probleme rechtzeitig anzugehen und die Lernenden so zu begleiten, dass sie die berufliche Grundbildung erfolgreich absolvieren können. Die Stützkurse dürfen einen halben Tag pro Woche nicht überschreiten. In der Regel können gleichzeitig mit Stützkursen keine Freikurse besucht werden. Sofern Stützkurse während der Arbeitszeit stattfinden, ist der Besuch bis zu einem halben Tag pro Woche ohne Lohnabzug zu gestatten.

Angebote der aargauischen Berufsfachschulen