Hauptmenü

Alle Medienmitteilungen

Die Vernehmlassung für den Fahrplan 2023 startet am 25. Mai 2022

Die Limmattalbahn ist Impulsgeberin im Ostaargau

Mit der Inbetriebnahme der zweiten Etappe der Limmattalbahn wird der Raum Killwangen-Spreitenbach an das Tramnetz von Zürich angeschlossen. Seon erhält mit Seon Nord eine zusätzliche, neue S-Bahnhaltestelle an der S9. Die Vernehmlassung zum Fahrplan 2023 dauert bis zum 12. Juni 2022.

"Kreuzäcker", "IKEA", "Shoppi Tivoli", "Umwelt Arena", "West" und " Killwangen, Bahnhof". So heissen die neuen Aargauer Haltestellen an der Tramlinie 20, die ab dem 11. Dezember 2022 von Zürich Altstetten nach Killwangen im 15-Minuten-Takt fährt. Der urbane Raum im Limmattal wird dadurch bestens vernetzt. Ergänzt wird die Tramlinie mit angepassten Buslinien, die auf den Tramfahrplan abgestimmt sind.

Im Seetal geht mit "Seon Nord" eine zusätzliche Haltestelle der S9 in Betrieb. Daneben gibt es einige Anpassungen bei Bus und Bahn im Kanton Aargau. Die Änderungen sind, wie auf nationaler Ebene, eher gering. Sie schaffen dennoch punktuellen Mehrwert für zahlreiche Reisende.

Die Vernehmlassung der Fahrpläne bietet der Bevölkerung die Möglichkeit, sich zum Angebot zu äussern. Das Verfahren wird durch das Bundesamt für Verkehr vom 25. Mai bis 12. Juni 2022 durchgeführt. Die Vernehmlassung findet ausschliesslich online statt. Die Eingaben gelangen direkt an die betreffenden kantonalen Stellen – im Kanton Aargau ist dies die Abteilung Verkehr des Departements Bau, Verkehr und Umwelt.

  1. Einführung der Limmattalbahn nach Killwangen-Spreitenbach.
  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt