DSI-HIK002 beim Schloss, Schlosskapelle, 1750 (Dossier (Denkmalschutzinventar))

Archive plan context


Ansichtsbild:
1/1

Identifikation

Signatur:DSI-HIK002
Signatur Archivplan:HIK002
Titel:beim Schloss, Schlosskapelle
Bezirk:Bremgarten
Gemeinde:Villmergen
Ehem. Gemeinde:Hilfikon (bis 31.12.09)
Adresse:beim Schloss
Ortsteil / Weiler / Flurname:Hilfikon
Versicherungs-Nr.:2524
Parzellen-Nr.:5312.1
Grundbuch-Nr.:248
Koordinate E:2661075
Koordinate N:1242527
Situationsplan (AGIS):http://www.ag.ch/app/agisviewer4/v1/html/agisviewer.htm?config=agis_geoportal_fs.json&thema=185&scale=5000&basemap=base_landeskarten_sw&x=2661075&y=1242527

Typologie

Nutzung (Stufe 1):Sakrale Bauten und Anlagen
Nutzungstyp (Stufe 2):Kapelle

Schutz / Status

Unterschutzstellung Bund:5/4/1960
Kantonale Unterschutzstellung (DSI):11/16/1951
Kategorie Inventar Kulturgüterschutz:A (nationale Bedeutung)
Kantonaler Schutzumfang:Integral

Dokumentation

Entstehungszeitraum:1750
Bau- und Nutzungsgeschichte:Um 1750 neu gebaut auf dem noch bestehenden tonnengewölbten Keller des ehem. Ökonomiegebäudes, dessen Nordwestmauer teilweise wiederbenützt wurde.
Beschreibung:Langgestreckte Anlage mit Vorhalle (Nordwestmauer leicht abgewinkelt), gleichbreitem Schiff und Polygonalchor, auf dem Chorfirst 6-eckiger spitzer Dachreiter, Walmdach der Vorhalle gegen die Stirnwand des Schiffs abgesetzt. Vorhalle mit Muldengewölbe, Ochsenaugen, 2 stichbogige Gebetsfenster. Schiff und Chor Tonnengewölbe über Kranzgesims und durch profilierten, gedrückten Chorbogen getrennt, Stichbogenfenster, an der Eingangswand gebauchte Empore, vom Schloss durch Galerie zugänglich. Wand- und Deckengemälde von F.A. Rebsamen, 1752, 1901 übertüncht und teilweise zerstört, 1954ff. Teile freigelegt und restauriert. Unter dem Triumphbogen Altar mit grossen Rokoko-Tabernakel und Kreuzigungsgruppe von J.A. Babel. Im Chor Nachbildung des Hl. Grabes, aus rotem Scheinquaderwerk mit vorgeblendeter grün marmorierten Säulenarkaden und säulengestützter offener Kuppellaterne, bestehend aus gewölbtem Vorraum und Grabkammern mit Polygonschluss, an der rechten Seitenwand Sarkophag mit Heiliggrabchristus von Babel, im Vorraum zwei Engel. Im Schiff zwei geschlossene 4-plätzige Gestühle mit geschnitzten Füllungen; im Chor zwei Stifterbildnisse, J.M. Wyrsch zugeschrieben, 1753.
Literatur:- J.B. Babel, 1970.
Reproduktionsbestimmungen:© Kantonale Denkmalpflege Aargau
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch:
STC-HIK002 Schlosskapelle, 1751 (ca.)-1753 (ca.) (Dossier (Spezialinventare))
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://www.ag.ch/denkmalpflege/suche/detail.aspx?ID=22698
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
Online queries in archival fonds