DSI-BAD034 Niklausstiege 3, Zum Affen, Keine Angabe (Dossier (Denkmalschutzinventar))

Archive plan context


Ansichtsbild:
1/1

Identifikation

Signatur:DSI-BAD034
Signatur Archivplan:BAD034
Titel:Niklausstiege 3, Zum Affen
Bezirk:Baden
Gemeinde:Baden
Adresse:Niklausstiege 3
Ortsteil / Weiler / Flurname:Altstadt
Versicherungs-Nr.:182
Parzellen-Nr.:743
Grundbuch-Nr.:743
Koordinate E:2665499
Koordinate N:1258396
Situationsplan (AGIS):http://www.ag.ch/app/agisviewer4/v1/html/agisviewer.htm?config=agis_geoportal_fs.json&thema=185&scale=5000&basemap=base_landeskarten_sw&x=2665499&y=1258396

Typologie

Nutzung (Stufe 1):Profane Wohnbauten
Nutzungstyp (Stufe 2):Altstadthaus

Schutz / Status

Kantonale Unterschutzstellung (DSI):6/16/1947
Kantonaler Schutzumfang:Integral

Dokumentation

Entstehungszeitraum:No information given
Bau- und Nutzungsgeschichte:Das Haus Niklausstiege 2 ist wohl in zwei Bauphasen entstanden, indem ein spätgotischer Mauerbau wahrscheinlich im späten 16. oder frühen 17. Jahrhundert um ein in Fachwerk erstelltes Obergeschoss aufgestockt wurde. 1947 wurde das Haus zusammen mit den vier weiteren an die Treppe anstossenden Bauten unter Denkmalschutz gestellt. In den Jahren 1994/95 erfolgte eine durchgreifende Renovation.
Beschreibung:Das schmale Haus ist Teil der Baugruppe, welche den Treppenweg zur Burgruine Stein in seinem unteren Bereich säumt. Es teilt sich in eine zweigeschossige, gemauerte Unterpartie, welche direkt auf dem steil ansteigenden Felsgrat aufsetzt, und ein in Fachwerk erstelltes Obergeschoss. Die zur Stiege gewandte Südseite zeigt im Erdgeschoss ein gotisches Portal mit Schulterbogen und in dem darüber liegenden Stubengeschoss ein vierteiliges Zeilenfenster; das tieferliegende talseitige Portal führt in einen nur bis zum anstehenden Fels reichenden Keller. Das in verputztem Fachwerk erstellte zweite Obergeschoss wird durch eine hölzerne Profilleiste von den unteren Geschossen abgesetzt. Die Rückseite wird von der Stadtmauer gebildet, die hier mit einem Bogen eine Felsschrunde überbrückt. Über dem leicht geböschten Unterbau erheben sich die zwei gemauerten Geschosse und das hier auskragende Obergeschoss, dessen Fachwerk bei der Renovation von 1994/95 freigelegt wurde.
Reproduktionsbestimmungen:© Kantonale Denkmalpflege Aargau
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://www.ag.ch/denkmalpflege/suche/detail.aspx?ID=20520
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
Online queries in archival fonds