DSI-BEG002 Schlosshügel, Schloss Brunegg, Pächterhaus, 1806 (Dossier (Denkmalschutzinventar))

Archive plan context


Ansichtsbild:
1/1

Identifikation

Signatur:DSI-BEG002
Signatur Archivplan:BEG002
Titel:Schlosshügel, Schloss Brunegg, Pächterhaus
Bezirk:Brugg
Gemeinde:Brunegg
Ortsteil / Weiler / Flurname:Schlosshügel
Versicherungs-Nr.:59
Parzellen-Nr.:220
Grundbuch-Nr.:220
Koordinate E:2658582
Koordinate N:1252666
Situationsplan (AGIS):http://www.ag.ch/app/agisviewer4/v1/html/agisviewer.htm?config=agis_geoportal_fs.json&thema=185&scale=5000&basemap=base_landeskarten_sw&x=2658582&y=1252666

Typologie

Nutzung (Stufe 1):Profane Wohnbauten
Nutzungstyp (Stufe 2):Gärtnerhaus, Pförtnerhaus

Schutz / Status

Kantonale Unterschutzstellung (DSI):7/6/1994
Kantonaler Schutzumfang:Integral

Dokumentation

Entstehungszeitraum:1806
Bau- und Nutzungsgeschichte:Erbaut innerhalb des Zwingers im Jahre 1806, nachdem die Burg an den neu gegründeten Kanton Aargau übergegangen und von diesem in private Hand veräussert worden war. Das Haus ersetzt ein älteres Ökonomiegebäude, das sich im Innern des Zwingers an dessen Nordostmauer anlehnte. 1994 Innenausbau.
Beschreibung:Das Gebäude liegt etwas unterhalb der Burg auf dem das Bünztal beherrschenden Ostsporn des Kestenbergs. In den vordersten, exponierten Zwickel des Zwingers plaziert, nützt es dessen Süd- und Nordostmauer als Aussenwände. Dem trapezförmigen Grundriss des Hauses entsprechen zwei im Spitz zusammenlaufende Firstdächer. Die innere Raumdisposition folgt dem Typus des Mitterstallbauernhauses, wobei Wohnung und Ökonomie vom westlichen, dem Zwinger eingebundenen Vorplatz her betretbar sind. Die Wohnung ist unter dem südseitigen Doppelgiebel und an der westlichen Traufseite durch Rechteckfenster mit stichbogig konturierten Einfassungen gegliedert. Das holzverschalte Tenn öffnet sich in einem stichbogigen Tor. Hofseitige Laube. Der Südostwinkel des Gebäudes umfasst den Unterbau eines wohl noch hochmittelalterlichen Rundturms. Teile eines zweiten, gleichfalls der Zwingermauer angegliederten Rundturms befinden sich einige Meter nördlich des Pächterhauses; sie sind in jüngerer Zeit in einem Wohnraum, der sog. Kapelle aufgegangen.
Reproduktionsbestimmungen:© Kantonale Denkmalpflege Aargau
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://www.ag.ch/denkmalpflege/suche/detail.aspx?ID=20778
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
Online queries in archival fonds