STC-AAR099 Laurenzenvorstadt 23, 1805 (ca.) (Dossier (Spezialinventare))

Archive plan context


Signatur:STC-AAR099
Signatur Archivplan:AAR099
Titel:Laurenzenvorstadt 23
Ansichtsbild:
1/2
Bildlegende:1- 1. OG, Lampenrosette.
2- 2. OG, Lampenrosette.
Darin:Die Laurenzenvorstadt 23 gehört zu den sogenannten "Neuen Häusern", die 1798 als Beamtenwohnhäuser für die helvetische Verwaltung gebaut wurden, nachdem 1798 Aarau kurzzeitig zur Hauptstadt der neu gegründeten Helvetischen Republik erklärt geworden war. Der Berner Architekt Johann Daniel Osterrieth (1768-1839) baute auch das Haus Laurenzenvorstadt 23, das 1805 für Oberstleutnant Johann Nepomuk von Schmiel vollendet wurde. Die Zeile ist in ihrer Einheitlichkeit ein bemerkenswertes Beispiel für den Städtebau des Klassizismus in der Schweiz. Die dreigeschossigen Reihenhäuser sind im 1. OG höher, und bei einigen dürfte sich in dieser Etage eine gegossene Stuckrosette an der Decke erhalten haben. In der Laurenzenvorstadt 23 sind es gleich zwei: In der Mietwohnung im 1. OG befindet sich eine gegossene Rosette mit Engelsköpfen, im 2. OG eine mit Blumenornamenten.
Technik:gegossen
Gemeinde:Aarau
Adresse:Laurenzenvorstadt 23
Parzellen-Nr.:1020
Grundbuch-Nr.:596
Nutzung (Stufe 1):Profane Wohnbauten
Nutzungstyp (Stufe 2):Wohnhaus
Epoche / Baustil (Stufe 3):Klassizismus
Entstehungszeitraum:approx. 1805
Grundlage Datierung:Literatur
Literatur:Michael Stettler, Die Kunstdenkmäler des Kantons Aargau, Bd. 1, Basel 1948, S. 116.
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch:
DSI-AAR099 Laurenzenvorstadt 23, 1805 (Dossier (Denkmalschutzinventar))
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://www.ag.ch/denkmalpflege/suche/detail.aspx?ID=16240
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
Online queries in archival fonds