Navigation

Sprunglinks

Suchtberatung und Suchttherapie

Eine Sucht kann grundsätzlich Jeden und Jede treffen. Sie zeigt sich durch zwanghaftes Verhalten, das auch dann weiterbesteht, wenn schwerwiegende negative gesundheitliche und soziale Folgen für den betroffenen Menschen und sein Umfeld eintreten. Suchtberatung und Suchttherapie unterstützt Menschen darin, die Kontrolle über die Sucht wiederzuerlangen oder aus der Sucht auszusteigen. Sie richtet sich an Menschen, die abhängig sind und ihren Konsum reduzieren möchten, sowie an ihre Angehörigen.

Angebote der Suchtberatung und Suchttherapie

Ambulante Suchtberatungsstellen

© Kanton Aargau

Im Kanton Aargau besteht ein Netz von acht dezentralen Suchtberatungsstellen. Diese werden im Auftrag des Kantons Aargau von zwei Trägerschaften geführt: der Aargauischen Stiftung Suchthilfe ags und dem Beratungszentrum Bezirk Baden BZBplus.

Die Suchtberatungsstellen beraten Betroffene, Angehörige und Bezugspersonen sowie Fachpersonen bei Fragen zu Suchtmittelkonsum und -abhängigkeit und Verhaltenssüchten. Spielsuchtberatung wird an den Beratungsstellen in Aarau und Baden angeboten.

Das Beratungsangebot der beiden Trägerschaften ist für die Aargauer Bevölkerung kostenlos. Die Einwohner und Einwohnerinnen aus dem Kanton können die Beratungsstelle unabhängig von ihrem Wohnort frei wählen.

Suchtberatungsstellen

Weitere Suchtberatungsstellen ohne Leistungsauftrag des Kantons

Suchtmedizinische Ambulatorien

Die suchtmedizinischen Ambulatorien erbringen Dienstleistungen der Suchtmedizin. Im Kanton Aargau führen die Klinik im Hasel AG und die Psychiatrischen Dienste Aargau AG suchtmedizinische Ambulatorien. Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen.

Integrierte Suchtbehandlung Aargau

Die ambulanten Suchtberatungsstellen und die suchtmedizinischen Ambulatorien bilden seit 2018 die Integrierte Suchtbehandlung Aargau (öffnet in einem neuen Fenster). Partner der Integrierten Suchtberatung sind die Aargauische Stiftung Suchthilfe ags, das BZBplus, die Klinik im Hasel AG und die Psychiatrischen Dienste Aargau AG. Die Integrierte Suchtbehandlung Aargau bietet ein umfassendes Suchthilfeangebot mit Dienstleistungen der Suchtberatung und Suchtmedizin aus einer Hand.

Anonyme Online-Beratung

Ergänzend zu den ambulanten Suchtberatungsstellen und den suchtmedizinischen Ambulatorien stehen Betroffenen und Angehörigen Online-Beratungsangebote zur Verfügung.

SafeZone.ch (öffnet in einem neuen Fenster) ist das Portal für Online-Beratung zu Suchtfragen für Betroffene, Angehörige und Nahestehende, für Fachpersonen und Interessierte. Die Beratungsangebote sind kostenlos und anonym.

Sos-spielsucht.ch (öffnet in einem neuen Fenster) bietet Online-Beratung zu Glücksspielsucht für Betroffene, Angehörige und Fachpersonen. Das Beratungsangebot ist kostenlos und anonym.

Selbsthilfeangebote

In Selbsthilfegruppen treffen sich Menschen, die vom gleichen Thema betroffen sind. Im Kanton Aargau werden Selbsthilfegruppen für Suchtbetroffene und Angehörige geführt. Die Selbsthilfe Aargau (öffnet in einem neuen Fenster) unterstützt in der Vermittlung, Gründung und Beratung von Selbsthilfegruppen.

Stationäre Angebote der Suchttherapie (gemäss Spitalliste)

Auf der Aargauer Spitalliste Psychiatrie 2020 (öffnet in einem neuen Fenster)sind diejenigen Kliniken aufgeführt, die einen oder mehrere Leistungsaufträge vom Kanton Aargau im Bereich Abhängigkeitserkrankungen haben. In der Suchtmedizin wird dabei unterschieden zwischen Leistungsaufträgen im Bereich substanzgebundener Abhängigkeiten (Leistungsgruppe FA für Alkohol und FD für weitere psychotrope Substanzen) und Leistungsaufträgen im Bereich substanzungebundener Süchte (Verhaltenssüchte, inbegriffen in der Leistungsgruppe F6). Die Leistungsaufträge beziehen sich ausschliesslich auf stationäre Leistungen. Die Behandlungskosten werden vom Kanton und der Krankenkasse übernommen.

Suchtkliniken im Kanton Aargau

Wohnangebote

Auf Sucht spezialisierte Angebote des betreuten Wohnens werden im Kanton Aargau von der Von Effinger Stiftung (öffnet in einem neuen Fenster), der Stiftung für Sozialtherapie (öffnet in einem neuen Fenster) und vom Verein HOPE Christliches Sozialwerk (öffnet in einem neuen Fenster) angeboten.

Daneben gibt es weitere Wohnangebote, die Menschen mit Sucht aufnehmen. Die Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten des Departements Bildung, Kultur und Sport führt ein Einrichtungsverzeichnis der Wohnangebote für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung. Zudem sind die Wohnangebote auf dem Suchtindex aufgeführt.

Einrichtungsverzeichnis: Betreuungsangebote Kanton Aargau (öffnet in einem neuen Fenster)

Informationsplattformen zu Suchthilfeangeboten und Suchtmedizin

Suchtindex – Verzeichnis der Suchthilfeangebote

Die Datenbank Suchtindex.ch (öffnet in einem neuen Fenster) umfasst die ambulanten, stationären, teilstationären und schadensmindernden Institutionen und Fachstellen der Suchthilfe, wie auch Selbsthilfegruppen, Elternvereinigungen sowie Angebote im Bereich Opferhilfe / Täterarbeit der Schweiz. Angebote im Kanton Aargau lassen sich über die Suchfunktion finden. Suchtindex.ch ist ein Angebot von Infodrog, der schweizerischen Informations- und Koordinationsstelle Sucht. Die Aktualisierung der Einträge erfolgt durch die Institutionen selbst.

Forum Suchtmedizin Nordwestschweiz

Das Forum Suchtmedizin Nordwestschweiz FOSUMNW (öffnet in einem neuen Fenster) ist eine Informationsplattform für Fachpersonen des Gesundheits- und Sozialwesens. Sie informiert zu Fragen in Bezug auf Prävention, auf einen kompetenten und professionellen Umgang mit risikoreich konsumierenden Menschen sowie der professionellen Behandlung und Beratung von Personen mit einer Abhängigkeitserkrankung. Sie enthält zudem Weiterbildungsangebote aus der Region Nordwestschweiz.

Praxis Suchtmedizin Schweiz

Praxis Suchtmedizin Schweiz (öffnet in einem neuen Fenster) ist eine suchtmedizinische Informationsplattform für Fachpersonen aus der Grundversorgung, insbesondere für Hausärztinnen und Hausärzte. Sie führt ein Handbuch mit praxisbezogenen Informationen zu den gängigsten Suchtmitteln. Praxis Suchtmedizin Schweiz stellt weiter einen E-Mail-Auskunftsdienst für Fachpersonen aus der Grundversorgung zur Verfügung.