Hauptmenü

7.1.2 Zusammensetzung Grundbedarf

Im Grundbedarf für den Lebensunterhalt sind folgende Ausgabepositionen (mit der nach SKOS angenommenen Gewichtung) enthalten:

AusgabenpositionenGewichtung in %
Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren
Nahrungsmittel zu Hause, zu Hause und auswärts eingenommene alkoholfreie und alkoholische Getränke, Tabakwaren
41.3 %
Bekleidung und Schuhe
Alltags-, Sport- und Arbeitskleider, Schuhe
9.8 %
Energieverbrauch (ohne Wohnnebenkosten)
Elektrizität, Gas und andere Brennstoffe
4.7 %
Allgemeine Haushaltsführung
Reparaturen, Unterhalt der Wohnung, laufende Haushaltsführung, Haushaltswäsche und Heimtextilien, Haushalts- und Küchengeräte
4.2 %
Persönliche Pflege
Persönliche Ausstattung, Pharmazeutische Produkte resp. selber bezahlte Medikamente, Apparate und Artikel für die Körperpflege, Sanitätsmaterial, Coiffeur
9.6 %
Verkehrsauslagen (örtlicher Nahverkehr)
Billette Bahn, Tram, Bus, Halbtax, Velo-Ersatzteile
6.1 %
Nachrichtenübermittlung, Internet, Radio/TV
Nachrichtenübermittlung, Radio- & Fernsehkonzession, audiovisuelle-, Foto- und EDV-Ausrüstung und Zubehör (Drucker etc.)
8.8 %
Bildung, Freizeit, Sport, Unterhaltung
Bücher, Presseerzeugnisse, Papeteriewaren, Dienstleistungen für Sport, Erholung und Kultur (inkl. Vereinsbeiträge), Spielzeug, Gesellschaftsspiele und Freizeitgestaltung, Haustiere & Produkte für deren Haltung
13.3 %
Übriges
Finanzielle Dienstleistungen (z.B. Gebühren für Kontoführung), Geschenke und Einladungen
2.2 %
Total100 %

Wenn ein konkreter Mehrbedarf bei einzelnen Ausgabenpositionen besteht und eindeutig nachgewiesen ist, dann können die zur Existenzsicherung notwendigen Mehraufwendungen über situationsbedingte Leistungen abgedeckt werden. Einsparungen einzelner Ausgabepositionen des Grundbedarfs können bei der Festsetzung der materiellen Hilfe lediglich dann berücksichtigt werden, wenn sie klar aus- und nachgewiesen sind.