Hauptmenü

Biodiversität bei kantonalen Liegenschaften

Die Abteilungen Landschaft und Gewässer und Immobilien Aargau fördern gemeinsam die Biodiversität bei kantonalen Liegenschaften.

Die Abteilungen Landschaft und Gewässer und Immobilien Aargau fördern in enger Zusammenarbeit die Biodiversität bei kantonalen Liegenschaften. Damit nimmt der Kanton Aargau, als bedeutender Immobilienbesitzer, bezüglich der naturnahen Gestaltung und Pflege von Flächen in seinem Einflussbereich zunehmend eine Vorbildrolle ein. Nach und nach sollen alle zirka 430 kantonalen Liegenschaften auf ihr ökologisches Potenzial geprüft und mit einfachen, rasch zu realisierenden Massnahmen für Mensch und Natur aufgewertet werden. Geplant ist zudem die Definition von ökologischen Standards für die Planung von Neubauten und Umgestaltungen sowie für Pflege und Unterhalt von Grünflächen und Gebäudebegrünungen.

Aktuell bearbeiten die Abteilungen Landschaft und Gewässer und Immobilien Aargau zwei Pilotobjekte: Neubau des Gebäudes für das Amt für Verbraucherschutz in Unterentfelden sowie Pflegeoptimierung der Grünflächen rund um den Buchenhof in Aarau – dies im Rahmen des nationalen Pilotprojekts "Siedlungsnatur gemeinsam gestalten“.

Siedlungsnatur gemeinsam gestalten: Pilotprojekt Verwaltungsgebäude Kanton Aargau

Medienmitteilung "Biodiversität im Siedlungsraum: Das Potential bei kantonseigenen Liegenschaften ausschöpfen" (25.5.2021)

Biodiversität bei kantonalen Liegenschaften am Beispiel Sportausbildungszentrum Mülimatt, Windisch

Um dieses Video anzusehen, benötigen Sie die neueste Version des Adobe Flash Players und aktiviertes JavaScript in Ihrem Browser.