Hauptmenü

Donnerstag, 21. Oktober 2021, Kultur- und Kongresshaus Aarau

11.00 bis 12.15 Uhr: Empfang

Kleiner Stehlunch

12.15 bis 12.45 Uhr: Grussworte

Landammann Stephan Attiger

Foto: Donovan Wyrsch

Stephan Attiger (FDP), Vorsteher des Departements Bau, Verkehr und Umwelt, ist seit 2012 Vertreter des Aargauer Regierungsrats. 2021 wirkt er nach 2017 zum zweiten Mal als Landammann des Kantons Aargau.

Barbara Bosch

Frau Barbara Bosch (parteilos) ist seit Juli 2021 neue Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg. Seit 2018 ist sie Präsidentin des Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes. Zwischen 2003 und 2019 war Barbara Bosch Oberbürgermeisterin der Großen Kreisstadt Reutlingen.

Stadtpräsident Dr. Hanspeter Hilfiker

Dr. Hanspeter Hilfiker (FDP) ist seit 2013 Mitglied des Aarauer Stadtrats und seit 2017 Aarauer Stadtpräsident.

12.45 bis 13.15 Uhr: Rückblick einer Vorkämpferin

Ursula Mauch

Ursula Mauch gehört zu den Pionierinnen der Aargauer und Schweizer Politik. 1974 wurde sie in den Grossen Rat gewählt und 1979 als erste Aargauerin in den Nationalrat. Über 15 Jahre wirkte sie dort für die Sozialdemokratische Partei und präsidierte ab 1987 als erste Frau der Schweiz eine Bundeshausfraktion. Sie ist studierte Chemikerin und gründete und leitete zusammen mit ihrem Mann das Beratungsunternehmen Infras.

13.15 bis 13.45 Uhr: Geringere Partizipation trotz formeller Chancengleichheit

Prof. Dr. Monika Waldis

Prof. Dr. Monika Waldis ist Direktionsvorsitzende des Zentrums für Demokratie Aarau und leitet das Zentrum Politische Bildung und Geschichtsdidaktik am Institut Forschung und Entwicklung der Fachhochschule Nordwestschweiz.

13.45 bis 14.10 Uhr: Die ausländische Perspektive: Gleichstellung in Deutschland

Dr. Petra Ahrens

Dr. Petra Ahrens ist Academy of Finland Research Fellow an der Tampere Universität (Finnland) nach Tätigkeiten u.a. als Gastprofessorin für Politikwissenschaften und Gender & Diversity an der Universität Antwerpen (2018-2019) und an der Freien Universität Berlin (2021) sowie als Senior Researcher an der Tampere Universität (2019-2021).

14.10 bis 15.00 Uhr: Geschlechterquoten: Fluch oder Segen?

Dr. Petra Ahrens

Senior Researcher, Tampere University, Finnland

Kathrin Bertschy

Co-Präsidentin Alliance-F, Nationalrätin Grünliberale Partei Kanton Bern

Christine Egerszegi

Alt Ständerätin FDP Kanton Aargau

15.00 bis 15.30 Uhr: Kaffeepause

Kaffeepause

15.30 bis 16.15 Uhr: Workshops / Diskussionspanels

In vier Workshops werden die Herausforderungen vertieft und Lösungsvorschläge zur Steigerung der Partizipation von Frauen diskutiert. Expertinnen und Experten starten die Diskussion mit einem kurzen Einstiegsstatement und diskutieren anschliessend mit den Teilnehmenden. 

Workshop 1: Kommunale Ebene: Erfahrungen in den Gemeinden

Dr. Franziska Dunkel, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Vanessa Edmeier, Geschäftsführerin Hochrheinkommission

Workshop 2: Sicht der jungen Generation

Marlene Schönberger, Gemeinderätin, Kreisrätin und Bundestagsabgeordnete BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Christian Isler, Dachverband Schweizer Jugendparlamente

Workshop 3: Vom Ausland lernen: Erfolgreiche Massnahmen zur Steigerung der politischen Partizipation von Frauen im Ausland

Bruno Kaufmann, Demokratiekorrespondent swissinfo; Co -Präsident Global Forum on Modern Direct Democracy, ehem. Mitglied Stadtregierung Falun (Schweden)

Ayse Özbabacan, Referat Soziales und gesellschaftliche Integration, Abteilung Integrationspolitik der Stadt Stuttgart

Workshop 4: Politische Bildung und Partizipation

Carol Schafroth, Geschäftsführerin Campus Demokratie

16.30 bis 16.50 Uhr: Berichterstattung aus den Workshops

Berichterstattung aus den Workshops

16.50 bis 17.45 Uhr: Politische Einordnung der Erkenntnisse - Podiumsdiskussion

Pascal Furer

Grossratspräsident Kanton Aargau; Grossrat SVP

Irène Kälin

Nationalrätin Grüne Partei Kanton Aargau; erste Vizepräsidentin des Nationalrats

Prof. Dr. Daniel Kübler

Direktionsmitglied Zentrum für Demokratie Aarau und Abteilungsleiter Allgemeine Demokratieforschung

Marlene Schönberger

Gemeinderätin, Kreisrätin und Bundestagsabgeordnete BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Ab 19.30 Uhr: Konferenzbankett

Konferenzbankett auf Einladung des Regierungsrats des Kantons Aargau im Kultur- und Kongresshaus Aarau mit Grussworten von:

Regierungsrat Dieter Egli

Foto: Donovan Wyrsch

Regierungsrat, Vorsteher Departement Volkswirtschaft und Inneres, Kanton Aargau

Pascal Furer

Grossratspräsident Kanton Aargau; Grossrat SVP

Barbara Bosch

Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Baden-Württemberg

Freitag, 22. Oktober 2022, Kultur- und Kongresshaus Aarau

08.30 Uhr: Eröffnung Zweiter Konferenztag: Die Rolle der Wirtschaft

Eröffnung zweiter Konferenztag

08.35 bis 09.05 Uhr: Frauen in Wirtschaft und Politik – Voraussetzungen für ein gutes Zusammenspiel von Politik und Wirtschaft zugunsten von mehr Diversität

Pascale Bruderer

Pascale Bruderer ist Startup-Unternehmerin und mehrfache Verwaltungsrätin. Die jüngste Nationalratspräsidentin der Schweizer Geschichte sass während 20 Jahren im Bundesparlament und vertrat den Kanton Aargau von 2011 bis 2019 im Ständerat. Sie ist Mutter von zwei Töchtern und wohnt in Nussbaumen bei Baden.

09.05 bis 09.20 Uhr: Erfahrungen aus Deutschland

Margarete Voll

Margarete Voll war fast 30 Jahre bei der Allianz Deutschland beschäftigt. Sie war dort unter anderem als Abteilungsdirektorin zuständig für Personalbetreuung, Talent- und Change-Management und Ausbildung in Stuttgart und Karlsruhe, leitete das Projekt „Allianz in Führung“, einem Changeprojekt zu einer Kultur auf Augenhöhe, und war Geschäftsführerin einer neu gegründeten Niederlassung. Heute ist Margarete Voll Coach, Mentorin, Moderatorin und Referentin im Kontext Diversity.

09.20 bis 09.35 Uhr: Die Sicht der Schweizer Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber

Valentin Vogt

Valentin Vogt ist seit Juli 2011 Präsident des Schweizerischen Arbeitgeberverbands. Er ist selbständiger Unternehmer. Von 2011 bis 2020 war er Präsident des Verwaltungsrats und von 2000 bis 2011 CEO und Delegierter des Verwaltungsrats von Burckhardt Compression. Zuvor übte er im Sulzer-Konzern verschiedene Führungsfunktionen im In- und Ausland aus.

09.35 bis 09.50 Uhr: Erfahrungen aus der Praxis

Doris Aebi

Dr. Doris Aebi ist seit 2004 Mitinhaberin der Executive Search & Board Consulting Firma "aebi+kuehni AG". Nebenberuflich ist sie u.a. Mitglied im geschäftsleitenden Ausschuss des Instituts für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen sowie Mitglied des Hochschulrates der Technischen Hochschule Köln, grösste Fachhochschule Deutschlands. Davor war sie im Finanzdienstleistungssektor für die UBS und als Direktionsmitglied für die Credit Suisse tätig. Zudem war sie 15 Jahre Vizepräsidentin des Verwaltungsrates des Migros‐Genossenschafts‐Bundes und während acht Jahren Mitglied des Parlaments und der Finanzkommission des Kantons Solothurn.

09.50 bis 10.45 Uhr: Diskussion mit dem Plenum

Diskussion mit dem Plenum

10.45 bis 11.15 Uhr: Kaffeepause

Kaffeepause

11.15 bis 12.30 Uhr: Abschlusspodium mit den Aargauer Regierungsparteien

Colette Basler

Grossrätin SP, Co-Fraktionspräsidentin

Suzanne Marclay-Merz

Grossrätin FDP, Stadträtin Aarau

Désirée Stutz

Grossrätin SVP, Fraktionspräsidentin

Sabine Sutter-Suter

ehemalige Grossrätin Die Mitte, Präsidentin CVP Frauen Aargau

12.30 bis 13.00 Uhr: Abschluss der Konferenz

Barbara Bosch

Frau Barbara Bosch (parteilos) ist seit Juli 2021 neue Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg. Seit 2018 ist sie Präsidentin des Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes. Zwischen 2003 und 2019 war Barbara Bosch Oberbürgermeisterin der Großen Kreisstadt Reutlingen.

Joana Filippi

Foto: Donovan Wyrsch

Joana Filippi ist seit 1. August 2021 Staatsschreiberin des Kantons Aargau. Zuvor leitete sie die Abteilung Public Affairs der Flughafen Zürich AG und war Vorsteherin des Amts für Wirtschaft im Kanton Schwyz.

Moderation

Nadine Jürgensen

Foto: Mirjam Kluka

Nadine Jürgensen ist Journalistin, Autorin und Moderatorin. Die Juristin hat als Inlandredaktorin bei der Neuen Zürcher Zeitung und als freie Journalistin gearbeitet. Sie ist Co-Gründerin der Bewegung WE/MEN, die sich für eine ausgeglichene Verteilung der Geschlechter in der öffentlichen Debatte einsetzt. Zudem engagiert sie sich bei der überparteilichen Bewegung "Helvetia ruft!".