Neue Regionalpolitik (NRP)

Die Neue Regionalpolitik (NRP) ist ein Programm des Bundes. Ziel ist die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und der Wertschöpfung in Berggebieten, in ländlichen Räumen und in Grenzregionen.

Mit seinen strukturschwachen Tälern im Süden und den ländlichen Gemeinden im Fricktal und Zurzibiet erfüllt auch der Aargau die NRP - Anforderungskriterien.

Geeignete NRP-Projekte fördern die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in den Regionen. Dazu werden die regionalen KMU's untereinander und mit kantonalen Unterstützungsangeboten vernetzt. Ziel ist die Steigerung der regionalen Wirtschaftskraft.

Projekte werden in der Regel von einer regionalen Projektträgerschaft, meist der regionalen Standortförderung, durchgeführt. Kanton und Bund übernehmen maximal je einen Drittel der Projektkosten. Projektanträge werden durch das kantonale Departement Volkswirtschaft und Inneres genehmigt.