Navigation

Sprunglinks

Neue Koordinaten

Die neuen Landeskoordinaten LV95 wurden in der amtlichen Vermessung im Jahr 2016 eingeführt.

Die heute verwendeten Koordinaten der Schweiz werden seit 2016 im Koordinatensystem LV95 verwaltet. Dank modernen, satellitengestützten Methoden können Koordinaten heute in der ganzen Schweiz mit Dezimeter- oder Zentimeter-Genauigkeit bestimmt werden.

In den 1990er-Jahren wurden die Referenzpunkte der Landesvermessung mit Hilfe des Global Positioning Systems (GPS) vermessen. Die Schweiz verfügt somit landesweit über Vermessungspunkte mit zentimetergenauen Koordinaten. Die neuen Grundlagen wurden in der amtlichen Vermessung schweizweit bis Ende 2016 eingeführt. Im Kanton Aargau wurden die Koordinaten ab dem 1. Januar 2016 umgestellt.

Was ist mit den neuen Koordinaten anders als bisher?

Abgesehen von den landesweiten Korrekturen im Meterbereich liegt der offensichtliche Unterschied in der neuen Bezeichnung der Koordinaten. Der Ausgangspunkt der Kartenprojektion («Nullpunkt») in Bern hat folgende Koordinaten:

Neu: CH1903+ / LV95 E = 2 600 000 m (Ost) N = 1 200 000 m (Nord)

Bisher: CH1903 / LV03 y = 600 000 m (Ost) x = 200 000 m (Nord)

Die Koordinaten haben neu sieben Stellen (ohne die Meterbruchteile). Zudem sind die Koordinatenachsen jetzt klar bezeichnet: E (statt y) für Ost / East und N (statt x) für Nord / North.

Höhen: Die Höhen bleiben unverändert.