Finanzen des Kantons Aargau

Überblick über den Stand und die Entwicklung der öffentlichen Finanzen des Kantons Aargau

Die Finanzierungsrechnung des Kantons Aargau weist im Jahr 2016 einen Fehlbetrag von 105,4 Millionen Franken aus. Budgetiert war ein Überschuss von 0,1 Millionen Franken. Das schlechte Rechnungsergebnis 2016 wurde hauptsächlich durch zwei Faktoren verursacht: Einerseits fielen die Erträge aus kantonalen Steuern um 80,6 Millionen Franken tiefer aus als budgetiert. Anderseits war das Ausgabenwachstum im Bereich Gesundheitsversorgung rund 60 Millionen Franken über dem Budgetwert. Das Aufwandwachstum in diesem Bereich liegt zu einem Grossteil im Bereich Spitalversorgung. Das Ergebnis der Rechnung 2016 zeigt die herausfordernde Finanzlage des Kantons Aargau auf. Der negative Trend der letzten Jahre hat sich weiter akzentuiert. Die in den letzten drei Jahren ergriffenen Massnahmen zur Entlastung des Finanzhaushalts um jährlich bis über 250 Millionen Franken werden nicht ausreichen, um den Haushalt längerfristig wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Mit einer Gesamtsicht und daraus abgeleiteten Reformen will der Regierungsrat den Staatshaushalt in den kommenden Jahren sanieren.

Aktualisierung der Zahlen 2017

Die Finanzkennzahlen werden nach dem Grossratsbeschluss zum Jahresbericht mit Jahresrechnung aktualisiert.