Reh (Capreolus capreolus)

In allen Aargauischen Jagdrevieren ist das Reh häufig anzutreffen. Durch die intensive menschliche Nutzung der Wälder lebt es oft heimlich und ist primär dämmerungs- und nachtaktiv.

Die jagdlich bedeutendste Tierart im Kanton Aargau ist das Reh. Jährlich werden 5'000 Rehe nach dem kantonalen Rehwild-Abschussplan erlegt, weitere 1'000 Rehe kommen als Opfer von Verkehrsunfällen, Hunderissen oder Mähmaschinen als Fallwild dazu.

Die tiefe Höhenlage, milde Winter, mehrheitlich fehlende Grossraubtiere und ein Fleckenteppich von Wäldern und Kulturlandschaft bieten dem Reh ideale Lebensbedingungen.

Eine Rehgeiss säugt ihr Kitz im Wald
Rehgeiss mit Kitz (© Kanton Aargau)