Fischfangstatistik

Alle Fischer und Fischerinnen sind gemäss Bundesgesetzgebung dazu verpflichtet, über die von ihnen gefangenen Fische und Krebse genaue Kontrolle zu führen. Der Kanton Aargau bietet die Möglichkeit, diese Daten mittels online zu erfassen. Die erhobenen Daten werden von der Fischereiverwaltung jährlich zusammengestellt und ausgewertet.

In der Fischfangstatistik wird neben der Anzahl und der Art der entnommenen Tiere auch der zeitliche Aufwand erfasst. Mit dieser Angabe können langfristig bessere Aussagen über die Bestandsentwicklung einzelner Fischarten und über die Befischungsintensität gemacht werden.

Die Freiangler und Freianglerrinnen haben diese Fangstatistik jährlich der kantonalen Behörde, die übrigen Fischereiberechtigten dem Fischereirevierinhaber oder dem Fischereirevierpächter zu melden.

Die Fischereirevierinhaber und -inhaberinnen sowie die Fischereirevierpächter und -pächterinnen fassen die Fangdaten des Fischereireviers bis spätestens Ende Februar für das vergangene Fischereijahr elektronisch zusammen. Die Fangdaten können auch während dem Jahr digital durch Fischereiberechtigte bzw. Vereinsmitglieder erfasst werden.

Fischfangstatistik einreichen

Fischereirevierinhaber und -inhaberinnen sowie Fischereirevierpächter und -pächterinnen können hier ihre Fangzahlen online einreichen.

Voraussetzungen

  • Sie haben ein "Mein Konto" Login, das mit Ihrer Sachkundenachweis (SaNa) Nummer verknüpft ist.
  • Achtung: Beim SaNa-Freigabeantrag muss die Kopie des SaNa als PDF hochgeladen werden.

Ablauf

  1. Starten Sie die Applikation
  2. Die Fangzahlen können pro Fischereirevier und -ereignis direkt während dem Angeln eingetragen oder nachträglich von der Papierstatistik übertragen werden.
  3. Falls Ihr Konto noch nicht mit der Sana-Nummer verknüpft ist, werden Sie automatisch zum Freigabeantrag weitergeleitet (Freigabe innerhalb von 2 Arbeitstagen)

Anleitungen

Benötigte Unterlagen

Fristen & Termine

Die Fangdaten können online direkt während dem Fangereignis eingetragen werden. Bei einer nachträglichen Erfassung müssen die Fangdaten für das abgelaufene Fischereijahr bis spätestens Ende Februar eingetragen sein.

Kosten

keine

Formulare & Online-Dienstleistungen

Fangstatistik erfassen (öffnet in einem neuen Fenster)Das Linkziel ist nicht barrierefrei. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an unsere allgemeine Auskunft: Telefon 062 835 35 35, Montag bis Freitag, 07:30 - 17:00 Uhr.Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Kontaktseite.

Auswertung Fischereistatistiken