Schule & Interkulturelles

Die Volksschule leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher sozialer, sprachlicher und kultureller Herkunft. Sie hat die Aufgabe, alle Kinder gemäss ihren individuellen Fähigkeiten zu fördern.

Mehr als ein Viertel der Schülerinnen und Schüler an der aargauischen Volksschule spricht zu Hause eine andere Sprache als Deutsch. Unterricht in Deutsch als Zweitsprache und spezielle Angebote für neu Zugewanderte unterstützen ihre schulische Integration. Zur Förderung der Erstsprachen dienen Kurse für heimatliche Sprache und Kultur HSK.

Eltern können schon im Vorschulalter zum Schulerfolg der Kinder beitragen. Dies geschieht etwa durch eine bewusste Sprach- und Leseförderung oder durch den Besuch eines MuKi-Deutsch- und Integrationskurses für anderssprachige Mütter und ihre vorschulpflichtigen Kinder.

Für Fragen zur Schulung Ihres Kindes wenden Sie sich am besten direkt an die Lehrperson oder an die Schulleitung in Ihrer Gemeinde.

Informationen und Beratung zu Fragen der Migration und der Integration erhalten Sie auch bei der Anlaufstelle Integration Aargau. Sie arbeitet im Auftrag von Bund und Kanton.