Hauptmenü

Zurück

Gesamterneuerungswahlen des Ständerats vom 20. Oktober 2019

Am 20. Oktober 2019 fand der 1. Wahlgang der Gesamterneuerungswahlen des Ständerats für die Amtsdauter 2019/2023 statt.

Am 20. Oktober 2019 fand der 1. Wahlgang der Gesamterneuerungswahlen des Ständerats (2 Sitze) statt. Der allfällige 2. Wahlgang wurde vom Regierungsrat auf den 24. November 2019 festgelegt. Die Wahltermine wurden im Amtsblatt Nr. 49 vom 7. Dezember 2018 publiziert.

Die nachstehend veröffentlichten Dokumente enthalten wichtige Informationen sowie Termine und Fristen zum Anmeldeverfahren:

Die Ausschreibung dieser Wahl erfolgte im Amtsblatt Nr. 11 vom 15. März 2019. Die Frist für die Einreichung von Wahlvorschlägen für die Ständeratswahlen endete am Freitag, 23. August 2019, 12.00 Uhr (Eingang bei der Staatskanzlei).

Bis zum Ablauf der Anmeldefrist gemäss § 29a Abs. 1 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) vom 10. März 1992 (SAR 131.100) sind folgende Kandidaturen form- und fristgerecht eingereicht worden:

Bally Maya (BDP)

Name VornameBally Maya
Partei/GruppierungBDP – Bürgerlich-Demokratische Partei
Jahrgang1961
WohnortHendschiken
Heimatort(e)Boussens VD, Urnäsch AR
AusbildungEidgenössischer FA Unternehmensorganisation
Maturität
Beruflicher
Werdegang
1997 – 2005 CSC Switzerland, Senior Project Manager/Business Unit Director
1985 – 1997 Credit Suisse, Wirtschaftsorganisatorin
1982 – 1985 Rank Xerox, Sales Representative

Weitere Erfahrungen:
Seit 2016 Präsidentin AVUSA (Aarg. Verband Unternehmen mit soz. Auftrag)
2008 – 2019 Mitglied Schlichtungskommission für Personalfragen Kt AG
Expertin Eidg. Organisatorenprüfungen EOP
Politischer
Werdegang
Seit 2013 Mitglied Grosser Rat (4 Jahre als Fraktionspräsidentin)
Seit 2012 Mitglied Parteileitung BDP AG, Präsidentin Bezirk Lenzburg
2010 – 2017 Mitglied VASP Vorstand (Verband Aarg. Schulpflegepräsidenten)
2006 – 2017 Präsidentin Schulpflege
Persönliche
Webseite
www.maya-bally.ch

Binder-Keller Marianne (CVP)

Name VornameBinder-Keller Marianne
Partei/GruppierungCVP – Christlichdemokratische Volkspartei
Jahrgang1958
WohnortBaden
Heimatort(e)Baden AG, Baldingen AG, Untersiggenthal AG
AusbildungPrimarschule, Bezirksschule, Lehrerseminar Wettingen
Beruflicher
Werdegang
Primarlehrerin, Moderatorin, Familienfrau, Erzieherin, Kommunikationsberaterin, Publizistin, Kommunikationschefin CVP Schweiz (2006 – 2013)
Politischer
Werdegang
Grossrätin Kanton Aargau, Präsidiumsmitglied CVP Schweiz, Präsidentin CVP Aargau
Persönliche
Webseite
www.mariannebinder.ch

Burkart Thierry (FDP)

Name VornameBurkart Thierry
Partei/GruppierungFDP.Die Liberalen
Jahrgang1975
WohnortBaden
Heimatort(e)Mühlau AG, Baden AG
Ausbildunglic. iur., LL.M., Rechtsanwalt
Beruflicher
Werdegang
seit 2015 Rechtsanwalt in Baden, vorher Partner in einer Kanzlei und Steuerberater in Zürich
Politischer
Werdegang
seit 2015 Nationalrat
2001 – 2015 Grossrat (2014 Grossratspräsident)
2010 – 2013 Präsident FDP.Die Liberalen Aargau
1999 – 2002 Präsident Jungfreisinnige Aargau
Persönliche
Webseite
www.thierry-burkart.ch

Flach Beat (glp)

Name VornameFlach Beat
Partei/Gruppierungglp – Grünliberale Partei
Jahrgang1965
WohnortAuenstein
Heimatort(e)Maur ZH
Ausbildung2007 – 2010 Studium CAS Raumplanung ETH Zürich
2005 – 2006 Studium d. Rechtswissenschaften Universität Luzern (MLaw)
2002 – 2005 Studium d. Rechtswissenschaften in Fribourg (Bachelor of Law)
2001 – 2002 Aargauische Maturitätsschule für Erwachsene in Aarau
1999 – 1999 Offizierslehrgang des Aargauischen Feuerwehrverbandes
1987 – 1989 Handelsdiplom VSH der Handelsschule der Limania in Aarau
1981 – 1984 Berufslehre als Rheinmatrose
1978 – 1981 Sekundarschule in Veltheim (AG)
1972 – 1978 Primarschule in Auenstein
Beruflicher
Werdegang
Seit 2007 Jurist (50%) – Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein SIA, Zürich
2006 – 2007 Jurist – Departement BVU des Kantons Aargau
2005 – 2006 Projektleiter (50%) – Stüssi Betonvorfabrikation AG, Dällikon (neben dem Studium)
2002 – 2005 Projektleiter (80%) – Wey Elementbau AG, Villmergen (neben dem Studium)
2001 – 2002 Sekretär (80%) – Büro für Baurecht, Spiess und Partner, Zürich
1995 – 2002 selbständig erwerbend u.a. Geschäftsführer der MACO Baustoffe AG, Zürich und VR der Macon Novabau AG, PPM Profilpresswerk AG, Sihlsee Novabau AG
1989 – 1995 Zeichner u. Projektleiter – Element AG, Veltheim
1984-1988 Monteur für elektr., hydraulische u. pneumatische Systeme - Jomos Feuerlöschtechnik AG, Birsfelden
Politischer
Werdegang
2009 Gründungsmitglied der glp Bezirk Brugg (Co-Präsident)
2009 – 2011 Grossrat Kanton Aargau
Seit 2011 Nationalrat (Mitglied der RK-N und der SiK-N, Ersatzmitglied der SPK-N und der WAK-N, sowie Mitglied der Gerichtskommission von 2011 bis 2015)
Vizefraktionspräsident der glp-Bundeshausfraktion
Vizepräsident der glp Aargau
Persönliche
Webseite
www.zweitstimme.ch

Frauchiger Roland (EVP)

Name VornameFrauchiger Roland
Partei/GruppierungEVP – Evangelische Volkspartei
Jahrgang1960
WohnortThalheim
Heimatort(e)Eriswil BE
AusbildungDipl. Masch. Ing ETH/BWI
Dr. sc. techn. ETH (Dissertation zu Lagerlogistik)
Beruflicher
Werdegang
Assistent am Institut für Operations Research ETH Zürich
Eigene Firma fraro engineering ag: Beratungen und Projekte
AMAG Automobil- und Motoren AG: verschiedene Funktionen, zuletzt Delegierter des Verwaltungsrates und CEO
Roland.Frauchiger.CH: Interimsmanagement, Beratungen, Coach
Gasthaus Thalner Bär: Wirt
Politischer
Werdegang
Gemeindeammann
Grossrat
Persönliche
Webseite
www.roland-frauchiger.ch

Knecht Hansjörg (SVP)

Name VornameKnecht Hansjörg
Partei/GruppierungSVP – Schweizerische Volkspartei
Jahrgang1960
WohnortLeibstadt
Heimatort(e)Leibstadt AG
AusbildungMüllereitechniker, Kaufmann
Beruflicher
Werdegang
Handelsdiplom Kantonsschule Baden
Berufslehre als Müller
Diplom Müllereitechniker SMS St. Gallen
Diplom für Unternehmungsführung SIU Zürich
Geschäftsführer und Mitinhaber der Knecht Mühle AG, Leibstadt
Politischer
Werdegang
Seit 2011 Nationalrat
1996 – 2012 Grossrat Kanton Aargau
1990 – 1997 Gemeinderat Leibstadt
Persönliche
Webseite
www.hansjoerg-knecht.ch

Leutwyler Jean-Pierre (FW AG)

Name VornameLeutwyler Jean-Pierre
Partei/GruppierungFW AG – Freie Wähler Aargau
Jahrgang1973
WohnortBaden
Heimatort(e)Reinach AG
AusbildungDAS Compliance Management, CAS Compliance & Corporate Governance, Betriebsökonom
Beruflicher
Werdegang
Im tertiären Sektor tätig
Politischer
Werdegang
Ersatzrichter, Friedensrichter, Grossrat, Bezirksrichter
Persönliche
Webseite
www.jpleutwyler.ch

Lischer Pius (Neue Bundesverfassung)

Name VornameLischer Pius
Partei/GruppierungNeue Bundesverfassung
Geburtsjahr1963
Heimatort(e)Grosswangen LU
WohnortOberrüti
Ausbildung2003 – 2004 Weiterbildung Arbiz Ebikon
1978 – 1981 Autolackierer
Beruflicher
Werdegang
2000 – 2003 Küchenhilfe, Pizzakurier
2000 Allrounder Garage
1998 – 1999 Lagermitarbeiter
1981 – 1998 Autolackierer
Politischer
Werdegang
2015: Initiant aarg. Volksinitiative "Grundeinkommen und Lenkungsabgaben anstelle von Zwangsabgaben"

Initiant eidg. Volksinitiativen
2006: "Für eine vernünftige Finanzierung der Gesundheitskosten" und "Nicht erneuerbare Energien statt Arbeit besteuern"
2010: "Für ein bedingungsloses Grundeinkommen finanziert durch Energielenkungsabgaben"
2012: "Für eine vernünftige Finanzierung der Gesundheitskosten"
Persönliche
Webseite
-

Müri Ruth (Grüne)

Name VornameMüri Ruth
Partei/GruppierungGrüne
Geburtsjahr1970
WohnortBaden-Dättwil
Heimatort(e)Schinznach AG, Siblingen SH
AusbildungCAS Nachhaltige Entwicklung, Universität Bern
Geografiestudium an der Universität Zürich mit den Schwerpunkten Wirtschaftsgeografie und Geografische Informationssysteme (GIS); Volks- und Agrarwirtschaft
Primar-, Bezirks- und Kantonsschule in Baden
Beruflicher
Werdegang
Stadträtin Stadt Baden
Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Fahrländer Partner Raumentwicklung
Senior Projektleiterin Nachhaltigkeit bei der Zürcher Kantonalbank
Leiterin GIS-Fachstelle bei der Zürcher Kantonalbank
Assistentin Abteilung Wirtschaftsgeografie, Geografisches Institut der Universität Zürich
Politischer
Werdegang
Grossrätin des Kantons Aargau (seit 2017)
• Mitglied Kommission Bildung, Kultur und Sport
• Mitglied der interparlamentarischen Kommission der Fachhochschule Nordwestschweiz, Mitglied des Präsidiumsausschusses

Stadträtin Stadt Baden, Ressort Bildung (seit 2013)
• Präsidentin Schulvorstand Berufsfachschule BBB
• Mitglied Schulvorstand Zentrum Bildung zB. Wirtschaftsschule KV
• Präsidentin Schulkommission Kantonsschule Baden
• Vorstandsmitglied Bildungsnetzwerk Baden
• Vorstandsmitglied ask! Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf
• Präsidentin Sportkommission Baden

Einwohnerrätin Baden (1994 – 2011)
Präsidentin des Einwohnerrats Baden (2010 – 2011)
Persönliche
Webseite
www.ruth-mueri.ch

Wermuth Cédric (SP)

Name VornameWermuth Cédric
Partei/GruppierungSP – Sozialdemokratische Partei
Jahrgang1986
WohnortZofingen
Heimatort(e)Eggiwil BE, Ceola di Giovo (IT)
AusbildungVolksschulen in Bünzen, Boswil und Muri AG
Kantonsschule Wohlen, zweisprachige Matur (Deutsch-Französisch)
Studium der Politikwissenschaft, Geschichte, Wirtschaft und Philosophie an der Universität Zürich, lic. phil./Master of Arts (2015)
Beruflicher
Werdegang
Persönlicher Mitarbeiter Dr. iur. Urs Hofmann (heute Regierungsrat), Aarau, 2007 – 2009
Mitarbeiter Kampagnen und Kommunikation Solidar Suisse (ehemaliges Schweizerisches Arbeiterhilfswerk, Internationale Abteilung), Zürich, 2009 – 2011
Kommunikations- und Strategieberater bei Spinas Civil Voices GmbH, Zürich, aktuell
Politischer
Werdegang
2004 – 2008: Mitglied der Regierungsrätlichen Jugendkomission
2009 – 2011 Einwohnerrat der Stadt Baden
Seit 2011 Mitglied des Nationalrates
2014 – 2018: Co-Präsident der SP Kanton Aargau
Seit 2015 Vize-Präsident der Sozialdemokratischen Fraktion der Bundesversammlung, aktuell Mitglied der Staatspolitischen und der Geschäftsprüfungskomission
Persönliche
Webseite
www.cedricwermuth.ch

Hier finden Sie die Ergebnisse der Gesamterneuerungswahlen des Ständerats vom 20. Oktober 2019 (1. Wahlgang)

Zu den Ergebnissen (öffnet in einem neuen Fenster)

Dokumente zum Download

Wahlprotokoll Schlussresultat (RTF, 73 KB)

Pressedaten Ständeratswahlen Kanton Aargau (XLSX, 28 KB)

Medienmitteilung vom 1. Oktober 2019 mit Informationen zum Wahlsonntag

Medienmitteilung vom 23. August 2019 zu den eingegangenen Kandidaturen

Medienmitteilung vom 15. März 2019 betreffend Ausschreibung der Nationalrats- und Ständeratswahlen 2019

Medienmitteilung vom 7. Dezember 2018 betreffend Wahltermine