Hauptmenü

Social-Media-Auftritte des Kantons Aargau

Logos von Social-Media-Kanälen

Soziale Medien sind ein integraler Bestandteil der Kommunikation des Kantons Aargau. Sie bilden einen weiteren Kanal, über den sich die Zielgruppen entsprechend ihrem persönlichen Informationsverhalten informieren können. Die sozialen Medien ermöglichen Bevölkerung und Kanton zudem, sich in einem direkten Dialog auszutauschen.

Die Social-Media-Strategie des Kantons Aargau folgt einer Mehrkanal-/Mehrprofil-Policy. Neben den kantonalen Auftritten gibt es zusätzliche Auftritte von Departementen zu verschiedenen Themen, zum Kanton Aargau zugehörig erkennbar.

Ziele

Zusätzlich zum Informationsauftrag des Kantons haben sich durch die sozialen Medien zahlreiche neue Dialogmöglichkeiten mit den Zielgruppen (Bevölkerung, Medien, Potenzielle Bewerbende / Mitarbeitende) ergeben. Daraus lassen sich die folgenden Social-Media-Kommunikationsziele für den Kanton Aargau ableiten:

Information

Bezogen auf den Informationsauftrag haben soziale Medien den Vorteil der schnellen, zeitnahen Kommunikation. Gerade im Krisenfall ist es von grossem Nutzen, zur schnellen Information auf bereits etablierte Kanäle in den sozialen Medien zurückgreifen zu können. Menschen, die keine klassischen Medien nutzen, erhalten auf den sozialen Medien unkompliziert, direkt und niederschwellig Zugang zu amtlichen Dokumenten und Informationen von öffentlichem Interesse.

Dialog

Soziale Medien bieten neue Möglichkeiten für den direkten und niederschwelligen Dialog mit der Bevölkerung. Gerade jüngere Menschen trauen sich viel eher, in einem sozialen Medium (privater Chat oder öffentlich) eine Frage zu stellen als per Telefon oder E-Mail. Für Abteilungen, Dienst- und Fachstellen mit regem Publikumskontakt können solche Kanäle eine zusätzliche Anlaufstelle für die Kundinnen und Kunden werden.

Imagepflege

Soziale Medien können für die langfristige Imageförderung und Vertrauensbildung einer öffentlichen Institution eingesetzt werden. Dies schafft die Grundlage, dass die Nutzenden / Abonnentinnen und Abonnenten auch im Krisenfall diesen Institutionen vertrauen und auf ihre Informationen zugreifen. Beim zunehmend spürbaren Fachkräftemangel sind auch das Employer Branding und Recruiting auf sozialen Medien enorm wichtig, da junge Stellensuchende ihre Informationen über einen Arbeitgeber von sozialen Plattformen beziehen.

Auftritte des Kantons Aargau

Neben den kantonalen Profilen sind auf allen Plattformen auch Social-Media-Auftritte von weiteren kantonalen Organisationseinheiten oder zu kantonalen Themen online. Diese sind jeweils auf den thematischen Webseiten bei den Kontakten vermerkt und werden hier nicht abschliessend einzeln aufgeführt.

Kantonsprofile

Facebook

Der Kanton bearbeitet seine Facebook-Seite aktiv. Dazu gehören die Verbreitung von Medienmitteilungen sowie Zahlen und Fakten beispielsweise an Abstimmungssonntagen, Informationen zu Kantonsanlässen sowie die Beantwortung von Kommentaren.

Weitere Profile:

Twitter

Neben Medienmitteilungen tweetet der Kanton Aargau auf Twitter auch von den Medienkonferenzen des Regierungsrats sowie von weiteren ausgewählten Anlässen und Abstimmungssonntagen.

Weitere Profile:

Instagram

Das Instagram-Profil @kantonaargau vermittelt der interessierten Bevölkerung die Aufgaben der Verwaltung sowie Zahlen und Fakten, um den Kanton in seiner Vielfalt zu zeigen. Der Fokus wird auf die Vermittlung von Regierungsschwerpunkten sowie Aktuellem gesetzt. Durch die zahlreichen interaktiven Funktionen von Instagram wird der Dialog mit der Bevölkerung in den Mittelpunkt gestellt.

Weitere Profile:

LinkedIn

HR Aargau bewirtschaftet das kantonale Profil auf LinkedIn, um den Kanton Aargau als Arbeitgeber zu positionieren, und publiziert darauf aktuelle Stellenangebote.

Weitere Profile:

Standortförderung Aargau Services

Xing

Die Präsenz der kantonalen Verwaltung auf Xing dient der Veröffentlichung von Stellenangeboten und weiteren Informationen über den Arbeitgeber Kanton Aargau.

Weitere Profile:

Standortförderung Aargau Services

YouTube

YouTube dient als Archiv für Videos zum Beispiel von Medienkonferenzen, Serien/Kampagnen oder anderen thematischen Projekten.

Weitere Profile:

Kantonspolizei Aargau

Flickr

Der Fotodienst Flickr wird vor allem als Supportauftritt eingesetzt. Dieser Auftritt versorgt die anderen Web- und Social-Media-Auftritte des Kantons mit Bildern, wie zum Beispiel im Fall der Nationalratspräsidentinnenfeier.