Hauptmenü

Alle Medienmitteilungen

Maillartbrücke in Aarburg wird ab 13. Juni 2022 instandgesetzt :
Brücke wird bis September 2022 teilweise gesperrt

Die Aarebrücke (B-021) in Aarburg wird von Juni bis September 2022 saniert. Die Brücke wird mit einer Betonschicht aus Ultra-Hochleistungs-Faserbaustoff (UHFB) abgedichtet und verstärkt. Die Verkehrswege werden so angeordnet, dass neu ein kombinierter Fuss-/Veloweg erstellt werden kann. Im Anschluss an die Arbeiten an der Brücke wird auch der Strassenbelag im Bereich Damm-Hofmatt ersetzt.

Die Aarebrücke in Aarburg wurde 1912 von Robert Maillart geplant und gebaut. Zuletzt wurde sie 1996 verstärkt und muss nun instandgesetzt werden. Dazu wird der bestehende Belag abgebrochen. Die Brücke wird mit dem Einbau einer ultrahochfesten Betonschicht (UHFB) verstärkt und abgedichtet. Der Projektleiter Erhard Wyss erklärt: "Mit dem UHFB sind die bisherigen Trottoirs auch für den Strassenverkehr befahrbar. So ist es möglich, dass wir im Rahmen der Instandsetzung die Strassenanordnung verändern." Ein kombinierter Fuss-/Veloweg auf der Aare-Unterwasserseite wird erstellt. Die Aarebrücke wird dazu nicht verbreitert.

Teilsperrung der Brücke und Umleitung

Für die Bauarbeiten wird ab Montag, 27. Juni 2022, die Brücke teilweise gesperrt und nur für den Autoverkehr von Aarburg in Richtung Boningen befahrbar sein. Der motorisierte Individualverkehr aus Boningen, Kappel, Härkingen und Fulenbach wird über den Autobahnanschluss Egerkingen via die A1 und die A2 umgeleitet.

Für den öffentlichen Busverkehr und den landwirtschaftlichen Verkehr wird an der Brücke eine Ampel mit Anmeldemöglichkeit installiert. Mit Verspätungen muss gerechnet werden.

Für den Fuss- und Veloverkehr wird ein temporärer Fussgängersteg neben der Brücke erstellt. Die Velofahrenden müssen auf den Fussgängersteg absteigen und ihr Velo stossen.

Die Bauarbeiten erfordern es zudem, dass die Brücke, während der Bauzeit an insgesamt vier Wochenenden gesperrt werden muss.

  • 02./03.07.2022
  • 09./10.07.2022
  • 03./04.09.2022 (Verschiebedatum 10./11.09.2022)
  • 17./18.09.2022 (Verschiebedatum 24./25.09.2022)

Belagssanierung Bahnhofstrasse

Im Anschluss an die Arbeiten an der Brücke wird der Deckbelag der Kantonsstrasse im Bereich Damm / Hofmatt (Bahnhofstrasse, K 310) ersetzt. Bedingt durch den starken LKW-Verkehr weist das Teilstück erhebliche Schäden auf.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 2,4 Millionen Franken. An der Instandsetzung der Brücke beteiligt sich der Kanton Solothurn, an der Sanierung der Strasse die Gemeinde Aarburg.

Mehr zum Thema

Weitere Informationen zum Projekt: www.ag.ch/aarburg-aarebruecke

  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt