Hauptmenü

Alle KAPO Medienmitteilungen

Wettingen: Selbstunfall aufgrund von Alkoholkonsum

Am frühen Mittwochmorgen kollidierte ein PW-Lenker mit einem Baum. Die beiden Insassen blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Der Lenker war stark alkoholisiert.

Am Mittwoch, 28. Dezember 2022, kurz vor 02:00 Uhr morgens, fuhr ein 17-jähriger PW-Lenker auf der Winkelriedstrasse in Wettingen. Er beabsichtigte links in die Etzelstrasse abzubiegen.

Dabei geriet der 17-Jährige, welcher mit einem 18-jährigen Mitfahrer unterwegs war, von der Strasse und kollidierte mit einem Baum.

Die beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der genauen Unfallursache aufgenommen. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte der Lenker eine zu starke Lenkbewegung gemacht haben, wobei er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und so mit dem Baum kollidierte. Bei der Überprüfung der Fahrfähigkeit konnte beim 17-jährigen Lenker ein Atemalkoholwert von über 1.5 Promille festgestellt werden. Zudem war dieser lediglich im Besitz eines Lernfahrausweises.

Der 18-jährige Mitfahrer, welcher ebenfalls stark alkoholisiert war, verfügte lediglich über einen Führerausweis auf Probe und sass zudem auf der Rückbank, was für eine allfällige Lernfahrt nicht zulässig wäre.

Sowohl dem Lenker wie auch dem Mitfahrer wurden der Lernfahrausweis bzw. der Führerausweis auf Probe, welche Beide erst im Verlauf dieses Jahres erhielten, zuhanden des Strassenverkehrsamtes entzogen.

  • Kantonspolizei Aargau