Navigation

Sprunglinks

Informationen für Reisende

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen für die Einreise in die Schweiz besondere Bestimmungen. Einreisende müssen grundsätzlich ein Einreiseformular und ein negatives Testergebnis vorweisen. Einreisende müssen den Test unmittelbar vor der Einreise machen. Eine Quarantänepflicht für Einreisende gibt es derzeit nicht.

Grafik zu den Regeln für Einreise in die Schweiz

Ausfüllen des Einreiseformulars

Mit dem Travelcheck des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) (öffnet in einem neuen Fenster) können Sie prüfen, ob und unter welchen Voraussetzungen Sie in die Schweiz einreisen dürfen.

Einreiseformular

Das Vorgehen zum Ausfüllen des Einreiseformulars ist auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) ausführlich beschrieben.

Testpflicht vor der Einreise

Vor der Einreise in die Schweiz unterliegen alle Personen ab 16 Jahren einer Testpflicht. Das gilt auch für geimpfte und genesene Personen. Und das gilt unabhängig davon, aus welchem Land die Einreise stattfindet. Es stehen hierzu die folgenden Möglichkeiten zur Verfügung:

  • PCR Test (Nicht älter als 72 Stunden)
  • Antigenschnelltest (Nicht älter als 24 Stunden)
  • Antikörpertest (Nicht älter als 24 Stunden)

Die Ausnahmen zur Testpflicht (beispielsweise für Grenzgängerinnen und Grenzgänger) sind auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) ersichtlich.

Testpflicht nach der Einreise

Nach der Einreise in die Schweiz gilt für nicht genesene und nicht geimpfte Personen ab 16 Jahren eine weitere Testpflicht. Dieser Test muss zwischen dem 4. und 7. Tag nach der Einreise erfolgen, wobei der Einreisetag als erster Tag zählt. Aufgrund der derzeitigen Auslastung der Testzentren empfehlen wir, sich bereits vor der Einreise um einen Testtermin zu bemühen. Gültig sind PCR- und Antigenschnelltests mit Zertifikat. Test- und meldepflichtige Einreisende erhalten per Email einen Link, auf den sie ihr Testzertifikat hochladen können.

Die Ausnahmen zur Testpflicht (beispielsweise für Grenzgängerinnen und Grenzgänger) sind auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) ersichtlich.

Einreise für Drittstaatenangehörige aus Risikoländern

Nicht geimpften Drittstaatsangehörigen, die aus Risikoländern oder -regionen in den Schengen-Raum einreisen wollen, wird die Einreise in die Schweiz für vorübergehende Aufenthalte ohne Erwerbstätigkeit bis zu 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen – abgesehen von gewissen Ausnahmen (Härtefälle) – verweigert. Betroffen sind insbesondere Tourismus- und Besuchsaufenthalte. Die Liste der Risikoländer und Regionen finden Sie auf der Website Staatssekretariat für Migration SEM.