Navigation

Sprunglinks

Gesamtsicht Haushaltsanierung

Mit der Absicht, künftig jährlich wiederkehrende Sparmassnahmen möglichst zu vermeiden, hat der Regierungsrat beschlossen, im Rahmen der sogenannten "Gesamtsicht Haushaltsanierung" verschiedene Reformen anzugehen.

Der Regierungsrat informiert den Grossen Rat und die Öffentlichkeit jeweils im August (im Zusammenhang mit dem Aufgaben- und Finanzplan [AFP]) sowie im März (mit dem Jahresbericht mit Jahresrechnung) über den Stand der Gesamtsicht Haushaltsanierung beziehungsweise über den Fortschritt der darin enthaltenen Reformvorhaben. Die politische Zielsetzung der Haushaltsanierung ist ein nachhaltig ausgeglichener Finanzhaushalt sowie die Wiederherstellung des finanziellen Handlungsspielraums von Regierung und Parlament. Im Zentrum des vorliegenden vierten Zwischenberichts mit Stand März 2019 steht die Berichterstattung über den Status der einzelnen Reformvorhaben.

Im Zentrum des vorliegenden vierten Zwischenberichts mit Stand März 2019 steht die Berichterstattung über den Status der einzelnen Reformvorhaben. Die drei Reformvorhaben 'Finanzielle Entlastung Volksschule', 'Grundpfandrecht' und 'Öffentlicher Bahn- und Busverkehr' werden vertiefter ausgeführt. Die übrigen Vorhaben werden summarisch vorgestellt.

Im Rahmen der Gesamtsicht Haushaltsanierung liess der Regierungsrat einen Grundlagenbericht zur dezentralen Aufgabenerfüllung im Kanton Aargau erarbeiten. Dieser Bericht legt die knapp 30 kantonalen Aufgaben dar, die an mehr als einem Standort erbracht werden. Die dezentralen Strukturen werden laufend überprüft und optimiert.

Nach Oben