Navigation

Sprunglinks

zurück

Lesung "Revolverchuchi"

Start
Ende
Ort Aargauerplatz; 5000 Aarau
Buchcover auf dem links eine Frau und rechts ein Mann zu sehen ist.

Der Mordfall an Peter Stadelmann erschütterte 1957 den Kanton Aargau. Max Märki, 25, verheiratet, Vater dreier Kinder, Gipser aus Brugg, ermordet Peter Stadelmann gemeinsam mit seiner Geliebten, der 20-jährigen norwegischen Hilfsköchin Ragnhild Flater, in Baden. Bei Birmenstorf werfen sie das Opfer in die Reuss. Ein Fluchtversuch scheitert. Am 10. Dezember 1958 wird im Gerichtssaal im Aarauer Rathaus der Prozess gegen das Paar eröffnet.

Mit seinem Buch legt Peter Hossli anhand erstmals zugänglicher Gerichtsakten eine packende Rekonstruktion des Kriminalfalls vor.

Originaldokumente aus dem Staatsarchiv Aargau und die Tatwaffe aus dem Polizeimuseum in Aarau ergänzen die Buchpräsentation.

Programm

17:00 Uhr Wir servieren einen "mörderischen Apéro"
18:00 Uhr Beginn der Buchpräsentation mit Peter Hossli

Detailinformationen

Eintritt: Kostenlos (inkl. Apéro)
Anmeldung: Per Webformular
Anzahl Teilnehmende: Max. 50 Personen
Website zum Buch: www.revolverchuchi.com (öffnet in einem neuen Fenster)

Peter Hossli

Peter Hossli, geboren 1969, aufgewachsen in Obersiggenthal im Kanton Aargau, studierte Geschichte und Filmwissenschaften an der Universität Zürich und der New York University. Lange Zeit als USA-Korrespondent tätig, lebt er heute als Journalist und Autor in Zürich. 2018 erschien sein Buch "Die erste Miete ging an die Mafia". Mehr zu Peter Hosslis Tätigkeiten unter www.hossli.com (öffnet in einem neuen Fenster) .

"Revolverchuchi" ausleihen

Das Buch von Peter Hossli ist in der Kantonsbibliothek gedruckt oder als E-Book ausleihbar:

  • Departement Bildung, Kultur und Sport
zurück