Navigation

Sprunglinks

zurück

Rücktritt der Staatsschreiberin des Kantons Aargau

Vincenza Trivigno wechselt in die Privatwirtschaft

Die Aargauer Staatsschreiberin Vincenza Trivigno wird im Frühling 2021 nach fünfjähriger Tätigkeit von ihrem Amt zurücktreten. Sie wechselt in die Privatwirtschaft und wird CEO der VAMED Schweiz Gruppe.

Der Regierungsrat bedauert den Rücktritt seiner Staatsschreiberin sehr, gratuliert ihr aber gleichzeitig zur neuen Position als Geschäftsführerin des Klinik- und Gesundheitsunternehmens VAMED Schweiz. Vincenza Trivigno trat ihre Stelle beim Kanton Aargau am 1. Juni 2016 an, als erste Frau im Aargauer Staatsschreiber-Amt.

Sie hat seither die Staatskanzlei als Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum des Regierungsrats und der Kantonsverwaltung weiterentwickelt und insbesondere auch im Bereich der strategischen Aufgaben neu ausgerichtet.

"Vincenza Trivigno hat in den letzten Jahren mit der Staatskanzlei den Regierungsrat massgeblich und zielgerichtet bei der Regierungstätigkeit unterstützt und auch bei vielen strategisch wichtigen Projekten und Themen Akzente gesetzt", erklärt Landammann Markus Dieth, "dazu gehören unter anderem die Gesamtsicht Haushaltsanierung, das Modernisierungs- und Digitalisierungsprogramm SmartAargau und der Aufbau des Technologietransferzentrums ANAXAM." Die Staatsschreiberin habe sich in den letzten Monaten auch intensiv im kantonalen Coronavirus-Krisenmanagement engagiert. Sie war Mitglied des Koordinations- und Steuerungsausschusses des Regierungsrats (KOSTA) und leitete die verwaltungsinterne Arbeitsgruppe, welche die Unterstützungsmassnahmen für die Wirtschaft konzipiert und umgesetzt hat.

Der Regierungsrat sei Vincenza Trivigno für alle diese Verdienste zu grossem Dank verpflichtet, erklärt Landammann Markus Dieth.

Vincenza Trivigno übernimmt ihre neue Führungsfunktion bei der VAMED Schweiz Gruppe auf den 1. April 2021. Die Position der Aargauer Staatsschreiberin beziehungsweise des Aargauer Staatsschreibers wird öffentlich ausgeschrieben. Die Wiederbesetzung des Amts erfolgt in einem fundierten Auswahlprozess.

  • Regierungsrat
zurück