DSI-MUH006 Alte Strasse 30, 1800 (ca.) (Dossier (Denkmalschutzinventar))

Archive plan context


Ansichtsbild:
1/1

Identifikation

Signatur:DSI-MUH006
Signatur Archivplan:MUH006
Frühere Signaturen:MUH906
Titel:Alte Strasse 30
Bezirk:Aarau
Gemeinde:Muhen
Adresse:Alte Strasse 30
Versicherungs-Nr.:198
Parzellen-Nr.:2205
Grundbuch-Nr.:755
Koordinate E:2646322
Koordinate N:1241913
Situationsplan (AGIS):http://www.ag.ch/app/agisviewer4/v1/html/agisviewer.htm?config=agis_geoportal_fs.json&thema=185&scale=5000&basemap=base_landeskarten_sw&x=2646322&y=1241913

Typologie

Nutzung (Stufe 1):Landwirtschaftliche Bauten
Nutzungstyp (Stufe 2):Bäuerlicher Vielzweckbau

Schutz / Status

Kantonale Unterschutzstellung (DSI):8/20/1997
Kantonaler Schutzumfang:Integral

Dokumentation

Entstehungszeitraum:approx. 1800
Bau- und Nutzungsgeschichte:1998/99 Umbau/Modernisierung der Wohnräume; fachgerechte Restaurierung der alten Küche mitsamt dem Rauchfang.
Beschreibung:Ehemaliges Strohdachhaus, das mit seiner russfreien Firstständerkonstruktion eine jüngere Generation des aargauischen Hochstudhauses verkörpert. In der kürzlich restaurierten Küche ist als grosse Rarität die alte Herdstelle mitsamt dem gewölbten Rauchfang erhalten geblieben.

Als Mittertennhaus konzipierter bäuerlicher Vielzweckbau unter Vollwalmdach. Zweiseitig ummauerter Wohnteil, der rückwärtig leicht über die Gebäudeflucht hinaus ragt. Die südgerichtete Stubenfront ist eine Ständerkonstruktion mit axial gesetzten Einzelfenstern und nachträglich angebrachtem Schindelschirm. Ursprünglich dreiteiliges Hochstuddach, das anlässlich einer Verlängerung der Ökonomie durch einen vierten Firstständer ergänzt wurde. Für Strohdachhäuser klassischer Aufbau, dessen geringes Alter sich im Fehlen jeglicher Rauchschwärze manifestiert.

Vierteiliger Wohnungsgrundriss mit Küche, Stube und Nebenstube sowie in der Nordostecke ausgeschiedenem Altenteil mit separater Heizung (Stöckli"). Die geräumige Küche zeigt sich weitgehend noch im ursprünglichen Zustand. Zwischen den beiden Feuerstellen zur Hauptstube und zur Stöcklistube hin befindet sich ein dritter, aus Sandsteinplatten gefügter Herd mit eingelassenem Kupferkessel ("Sechtofen"). Darüber erstreckt sich ein mächtiger, gewölbter Funkenfang aus Rutengeflecht und Lehmverstrich, der in einen über das Dach geführten Rauchabzug mündet. Diese originale Kombination von Funkenfang und durchlaufendem Kamin ist ein einzigartiger Befund, der den Übergang von der ofenen Rauchküche zur rauchfreien, eingeschossigen Küche eindrücklich dokumentiert.
Inschriften:HF 1799: an Feuerwand in der Küche (vermutlich Initialen von Hafner Fischer)
18 SA HV 04: am Sturzholz des Hauseingangs (Initialen von Bauherr Samuel Hunziker)
1808 (od. 1809): an Ofensockel in der Stube.
1850: Inschriftenkachel mit Jahreszahl, Name des Bauherrn (Jakob Hunziker) und Hafnersignatur "Johann andres älter Hafner Mstr. Aarau" am Kachelofen des Altenteils.
Reproduktionsbestimmungen:© Kantonale Denkmalpflege Aargau
 

Related units of description

Related units of description:Mutiert von:
INV-MUH906 Alte Strasse 30 (neu MUH006), 1800 (ca.) (Dossier (Platzhalter))
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://www.ag.ch/denkmalpflege/suche/detail.aspx?ID=24414
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
Online queries in archival fonds