DSI-EGG005 Wegkreuz von 1698, 1698 (Dossier (Unterschutzstellungsverfahren))

Archive plan context


Ansichtsbild:
1/1

Identifikation

Signatur:DSI-EGG005
Signatur Archivplan:EGG005
Frühere Signaturen:EGG800
Titel:Wegkreuz von 1698
Bezirk:Bremgarten
Gemeinde:Eggenwil
Adresse:Parzelle Nr. 872 in Eggenwil beim Pflanzerbach an der Badenerstrasse (K 271) zwischen Eggenwil und Bremgarten
Parzellen-Nr.:872
Koordinate E:2668477
Koordinate N:1246264
Situationsplan (AGIS):http://www.ag.ch/app/agisviewer4/v1/html/agisviewer.htm?config=agis_geoportal_fs.json&thema=185&scale=5000&basemap=base_landeskarten_sw&x=2668477&y=1246264

Typologie

Nutzung (Stufe 1):Sakrale Bauten und Anlagen
Nutzungstyp (Stufe 2):Wegkreuz
Epoche / Baustil (Stufe 3):Barock

Schutz / Status

Kantonale Unterschutzstellung (DSI):11/9/2019
Kantonaler Schutzumfang:Integral

Dokumentation

Entstehungszeitraum:1698
Grundlage Datierung:Inschrift (Unterhalb des Wappens am Kreuzstamm)
Bau- und Nutzungsgeschichte:Das mächtige Wegkreuz ausgangs Eggenwil an der Gemeindegrenze zu Bremgarten kennzeichnet den gefährlichen, aber unumgänglichen Übergang über den oft reissenden Pflanzerbach, den die historische Landstrasse zwischen Baden und Bremgarten an dieser Stelle passiert. Mit dem markanten, von weit her sichtbaren Aufstellungsort prägt es das Landschaftsbild der umliegenden Reussebene. Das auf dem Kreuz dargestellte Wappen rekurriert auf die Glarner Ratsherrentochter und bedeutendste Äbtissin des Klosters Hermetschwil Maria Anna Brunner (amt. 1688–1697). Ihr verdankte das Kloster u. a. die Erneuerung der Offnung von 1691, einer Bereinigung und Zusammenstellung vieler, vorher teils nur mündlich überlieferter klösterlicher Rechte in seinen Grund- und Gerichtsherrschaften Hermetschwil, Eggenwil und Rottenschwil. Aufgrund der Jahreszahl von 1698 dürfte das Kreuz eher zu Ehren der Äbtissin – sie verstarb 1697 – als von ihr selbst gestiftet worden sein. Das inzwischen 321 Jahre alte Denkmal ist das älteste erhaltene Wegkreuz der Gemeinde.
Beschreibung:Das kommunal geschützte Wegkreuz 906 A aus dem Jahr 1698 befindet sich beim Pflanzerbach an der Kantonsstrasse zwischen Eggenwil und Bremgarten. Das Kreuz besteht aus Mägenwiler Muschelkalk und misst ca. drei Meter in der Höhe. Es erhebt sich über einem hohen, horizontal durch einen Grat unterteilten Sockel und ist aufwändig und qualitätvoll skulptiert. An den kleeblattförmigen Balkenenden zeigt es die als Relief ausgebildeten Symbole von Sonne, Stern und Mond. Am oberen Kreuzarm ist unterhalb des Sterns die Inschrift "INRI" eingemeisselt, im Zentrum in flachem Relief das Christusmonogramm "IHS" angebracht. Den Kreuzstamm ziert das ebenfalls reliefierte Wappen der Äbtissin Maria Anna Brunner von Hermetschwil mit Schlange und Brunnen, eine Kombination von Kloster- und Familienwappen. Unterhalb des Wappens ist das Wegkreuz mit 1698 datiert. 1998 und 2013 wurde es restauriert.
Reproduktionsbestimmungen:© Kantonale Denkmalpflege Aargau
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL:http://www.ag.ch/denkmalpflege/suche/detail.aspx?ID=18810
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
Online queries in archival fonds