STC-BAD012 St. Niklauskapelle, 1761 (Dossier (Spezialinventare))

Archive plan context


Signatur:STC-BAD012
Signatur Archivplan:BAD012
Titel:St. Niklauskapelle
Ansichtsbild:
1/3
Bildlegende:1- Deckenspiegel im Schiff.
2- Kartuschen über den südlichen Fenster.
3- Chorbogen mit Jahreszahlen.
Darin:Die Niklauskapelle befindet sich auf dem steilen Felsgrat des Badener Schlossberges und gehörte zum ehemaligen Schloss. Der tonnengewölbte Innenraum (4 x 10 m) wurde 1715, nach seiner Zerstörung im Zweiten Villmergerkrieg (1712), wieder kleiner aufgebaut. Laut Peter Hoegger wurde die Kapellendecke von den Brüdern Wilhelm und Franz Keller 1715 stuckiert, jedoch erfolgte 1761 eine neue Stuckierung durch den Stuckbildner (Hans Georg?) Stiller aus Säckingen. Die Decke wird von einem geschwungenen Deckenspiegel eingenommen, der mehrfach profiliert ist und aussenseitig von vegetativ anmutendem Rankenwerk begleitet wird. In der Längsachse läuft er jeweils in einer kleinen Kartusche aus. Über den drei südlichen Fenstern befinden sich Stuckkartuschen aus Antragsstuck (je ca. 25 cm hoch), die leicht zerzaust wirken. Am Bogen, der das Schiff vom Chor trennt, ist östlich und westlich je eine Stuckkartusche angebracht. Die Schiffseitige ist mit länglichen Blättern verziert, geriffelt, und weist ein grosses leeres Innenfeld auf (von Peter Hoegger als Badener Stadtwappen beschrieben). Die Chorseitige ist einfacher gehalten und etwas kleiner und enthält die Jahreszahlen 1761, 1862 und 1975 im Mittelfeld. An ihrem unteren Rand haben beide Kartuschen Ausläufer, die bis an die Bogenuntersicht reichen. Die weisse Farbe der wie in pastoser Malerei aufgetragenen Stuckaturen hebt sich von den gelben Wänden markant ab.
Technik:gegossen bzw. gezogen und Antragsstuck
Gemeinde:Baden
Adresse:St. Nikolausstiege
Parzellen-Nr.:1303
Grundbuch-Nr.:1303
Nutzung (Stufe 1):Sakrale Bauten und Anlagen
Nutzungstyp (Stufe 2):Kapelle
Epoche / Baustil (Stufe 3):Rokoko
Entstehungszeitraum:1761
Grundlage Datierung:Inschrift (Chorbogen) und Literatur
Autorschaft:Stiller, (Hans Georg?)
Quellen:StadtA, Nr. 647: St. Nikolaus, Rechnung 1716/17, passim. - StadtA, Nr. 55, fol. 208.
Literatur:Peter Hoegger, Die Kunstdenkmäler des Kantons Aargau, Bd. 6, Basel 1976, S. 174, 176. - Josef Tremp, Badener Kapellen, Baden-Ennetbaden 2006, S. 26.
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch:
DSI-BAD012 St. Niklausstiege und Rütistrasse, Kapelle St. Nikolaus, Keine Angabe (Dossier (Denkmalschutzinventar))
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://www.ag.ch/denkmalpflege/suche/detail.aspx?ID=16246
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
Online queries in archival fonds