DSI-BAD069 Schmiedstrasse 1, Alte Schmiede, 1906 (Dossier (Denkmalschutzinventar))

Archive plan context


Identifikation

Signatur:DSI-BAD069
Signatur Archivplan:BAD069
Titel:Schmiedstrasse 1, Alte Schmiede
Frühere Titel:Alte Schmiede BBC
Ansichtsbild:
1/1
Bezirk:Baden
Gemeinde:Baden
Adresse:Schmiedstrasse 1
Ortsteil / Weiler / Flurname:BBC resp. ABB-Fabrikareal
Versicherungs-Nr.:965
Parzellen-Nr.:5997
Grundbuch-Nr.:5997
Koordinate E:2664973
Koordinate N:1259154
Situationsplan (AGIS):http://www.ag.ch/app/agisviewer4/v1/html/agisviewer.htm?config=agis_geoportal_fs.json&thema=185&scale=5000&basemap=base_landeskarten_sw&x=2664973&y=1259154

Schutz / Status

Kantonale Unterschutzstellung (DSI):6/27/2011
Kantonaler Schutzumfang:Grundkonstruktion und historische Gebäudehülle der Haupthalle

Chronologie

Entstehungszeitraum:1906
Nutzungen:Seit 2015 ist das Jugendlokal Merkker in der Alten Schmiede untergebracht.

Typologie

Objektart (Einzelobj./Teil Baugr./Baugr.):Teil einer Baugruppe
Nutzung (Stufe 1):Gewerbe-, Industrie- und Dienstleistungsbauten
Nutzungstyp (Stufe 2):Schmiede

Dokumentation

Würdigung:Die Alte Schmiede in Baden ist ein für das frühe 20. Jahrhundert äusserst charakteristischer, vollständig in Eisen ausgeführter Fachwerkbau. Die damals in dieser konsequenten Anwendung neuartige Konstruktionsweise hat sich bis ins Detail in ihrer ursprünglichen Gestalt erhalten. Als letzte Werkhalle aus dem beginnenden 20. Jahrhundert im Areal der ehemaligen BBC kommt der Alten Schmiede zudem hohe industriegeschichtliche Bedeutung zu. Dies umso mehr, da ähnlich konzipierte Hallen, die zu Beginn der Firmenentwicklung das BBC-Areal prägten, abgebrochen und durch neue Hallen und Hochbauten ersetzt wurden.
Bau- und Nutzungsgeschichte:Die Schmiedehalle wurde 1906 von der Bruggerstrasse zurückversetzt am Nordrand des BBC-Fabrikareals durch die für den Bau von Eisenbahnbrücken bekannte Firma Wartmann und Valette aus Brugg erstellt. 2005 wurde das Nahumfeld der Werkhalle durch eine Neugestaltung aufgewertet. 2009 übergab die ABB die alte Schmiede der Stadt Baden. Heute ist nach der umfassenden Restaurierung und Altlastensanierung von 2015 das Jugendlokal Merkker in der Alten Schmiede untergebracht.
Beschreibung:Die Werkstatthalle folgt konzeptionell dem basilikalen Grundschema, wobei eine Haupthalle von zudienenden Nebenbauten flankiert wird. Der Bau zeigt eine mit Sichtbackstein in Läuferschichten ausgefachte 8 mal 10-achsige Eisenbinderkonstruktion (Stahlfachwerkbau) mit längseits hoch liegendem Fensterband. Der offene Dachstuhl ist gänzlich aus Stahl gefertigt und steht unter ziegelgedecktem Satteldach. Die überhohe Firstlaterne unter Satteldach ist typisch für die Nutzung der Halle als Schmiede (Hallenlüftung). Im Innenraum ist die filigrane Eisenkonstruktion gut ablesbar. Auf der südöstlichen Langseite steht noch der eingeschossige Anbau, in welchem Kohlelager, Kesselhaus und Eisenmagazin untergebracht waren.
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://www.ag.ch/denkmalpflege/suche/detail.aspx?ID=115852
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
Online queries in archival fonds